Hilft Weißwein wirklich bei hohem Blutdruck?

Für Menschen, bei denen der Arzt einen zu hohen Blutdruck festgestellt hat, bedeutet diese Diagnose, dass der eigene Lebenswandel umgestellt werden muss. Eine häufige Frage ist, ob das Trinken von Alkohol sich generell schädlich auswirkt oder ob ein gelegentliches Gläschen erlaubt ist. Könnte das Glässchen Weißwein den Blutdruck senken?

Grundsätzlich ist zu bedenken, dass Alkohol den Blutdruck ansteigen lässt. Meist sinkt er nach kurzer Zeit wieder, allerdings nur dann, wenn Alkohol in Maßen getrunken wird. Bei regelmäßigem hohem Alkoholkonsum fällt der Blutdruck nur noch sehr langsam und hat vielerlei gesundheitliche Folgen.

Die als unschädlich geltenden Alkoholmengen, die für Männer 40 bis 50 Gramm für Frauen 10 bis 20 Gramm pro Tag betragen, sollten auf keinen Fallen überschritten werden. Einige Untersuchungen haben ergeben, dass der regelmäßige Genuss von Weißwein oder Rotwein den Blutdruck langfristig sogar etwas senken soll. Allerdings ist diese These sehr umstritten.

Der oft vorgebrachte Hinweis, dass in Ländern mit traditionell hohem Weinkonsum die Zahl der Herz- und Kreislauferkrankungen niedriger ist, als in Ländern, in denen wenig Wein konsumiert wird, lässt außer Acht, dass dort auch ganz andere Ernährungsgewohnheiten herrschen.

Gegen ein Glas Wein oder Bier am Abend wird der Arzt sicherlich nichts einzuwenden haben, es sei denn, er hat es ausdrücklich verboten. Dabei ist zu berücksichtigen, dass Alkohol sehr viele Kalorien enthält. Zu viel führt auf Dauer zu einer Gewichtszunahme, die sich wiederum negativ auf den Blutdruck auswirken kann. Das heißt im Klartext: Für das Glas Wein oder Bier muss auf andere Kalorien verzichtet werden.

Leider müssen die meisten Menschen mit Bluthochdruck Medikamente zur Blutdrucksenkung einnehmen. Mit Alkohol vertragen sich diese Mittel nicht. Hier sollte unbedingt dem Rat von  Ärzten Folge geleistet werden.

Ähnliche Suchanfragen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close