Sodbrennen Ursachen erkennen und mit Hausmittel bekämpfen.

Wie entsteht Sodbrennen und was genau sind die Ursachen von Sodbrennen?

Die Ursachen von Sodbrennen können verschiedene sein, abhängig von der jeweiligen Person und ihrer Situation.

Es ist bekannt dass die Magensäure beim Zurückfliessen in die Speiseröhre (Reflux) das Sodbrennen verursacht. Zur Klärung muss aber dazu gesagt werden dass die Magensäure bei allen Menschen zurück in die Speiseröhre fliesst. Mal mehr, mal weniger, aber jedenfalls mehrmals am Tag.

Der Schliessmuskel zwischen Speiseröhre und Magen funktioniert wie eine Schleuse. Jedes mal wenn der Schliessmuskel sich öffnet kann Magensäure vom Magen in die Speiseröhre gelangen. Es ist nur der Unterschied dass bei gesunden Personen die Speiseröhre sich schnell wieder reinigt bevor es das Sodbrennen verursachen kann.

Dieser Reinigungsvorgang geht bei Personen mit Sodbrennen nicht so schnell voran und somit hat der zurückgeflossene Mageninhalt eine längere Kontaktzeit mit der empfindlichen Schleimhaut der Speiseröhre. Dies führt dann zu den bekannten Schmerzen, Brennen, dumpfem Druckgefühl, ausstrahlenden Beschwerden, usw. Dies kann soweit gehen bis die Schleimhaut sich entzündet oder die Magensäure bis zum Rachen gelangt und Probleme in den Atemwegen auslöst.

Die Ursachen für Sodbrennen lassen sich in 2 Gruppen aufteilen

1. Lebensstil

  1. Falsche Ernährung (süße, fette, saure Speisen, Alkohol, Rauchen)
  2. Nervosität, Stress, seelische Belastungen
  3. Übergewicht

2. Krankhafte Ursachen

  1. Gastroösophagealer Reflux – Refluxkrankheit
  2. Speiseröhrenentzündung (Ösophagitis)
  3. Zwerchfellbruch (Hiatushernie)
  4. Verkrampfung des Schließmuskels der Speiseröhre (Achalasie)
  5. Speiseröhrenkrebs
  6. Magenschleimhautentzündung

Es lohnt sich daher auf die richtige Ernährung zu achten. Falls das Sodbrennen krankhafte Ursachen haben sollte, wäre es ratsam so schnell wie möglich einen Arzt aufzusuchen.

Sodbrennen bei falscher Ernährung

Als eine der üblichsten Ursachen kann eine falsche Ernährungsweise genannt werden. Unser Alltag wird immer hektischer und so kommt es bei einer Vielzahl von Menschen zu schlechten Ernährungsgewohnheiten, die auf Dauer dem Körper Schaden zufügen. Die Magenschleimhaut wird vor allem durch die folgenden Faktoren stark gereizt:

Liste von Ursachen für Sodbrennen

    • Übermäßiger Kaffeekonsum

Der Kaffee am Morgen gehört bei vielen Menschen zur Regel. Tipp: Auf leeren Magen immer zunächst ein großes Glas Wasser trinken, oder auf Getränke wie Kakao umsteigen.

    • Zu große Mahlzeiten

Nach einer zu üppigen Essportion ist Ihr Magen zur verstärkten Säureproduktion gezwungen und braucht sehr viel Zeit für die Verdauung. Wenn diese Säure bis in die Speiseröhre hochgeht, so spüren Sie das „Sodbrennen-Symptom“. Tipp: Essen Sie weniger und dafür häufiger. Kleine Portionen mehrmals am Tag könnten Ihnen helfen.

Essen Sie außerdem nicht zu viel spät abends, denn zu dem Zeitpunkt benötigt der Körper die meiste Zeit zur Verdauung. Machen Sie sich ruhig einen Sodbrennen Ernährungsplan, in den Sie sowohl die Uhrzeit als auch die Mahlzeit eintragen, die Sie zu sich nehmen und notieren Sie dazu, ob Sie nach der Mahlzeit Sodbrennen Symptome hatten.

    • Alkoholkonsum

Dass Alkohol uns Schadet, lernen wir bereits im Kindesalter. Alkohol kann auch eine Ursache für Sodbrennen sein, denn er kann den Verschluss(muskel) zwischen Magen und Speiseröhre erschlaffen lassen. Wussten Sie, dass erhöhter Alkoholkonsum sogar eine Ursache für Magen- und Speiseröhrenkrebs sein kann? Tipp: Reduzieren Sie Ihren Alkoholkonsum.

    • Schwangerschaft

Die Gebärmutter drückt durch ihr Wachstum während der Schwangerschaft auf den Magen. Dadurch kann Magensäure in Ihre Speiseröhre hochgedrückt werden, was zum Sodbrennen führt.

    • Fettreiche Mahlzeiten

Ebenso wie auch der Kaffeegenuss, aktiviert fettreiches Essen das Hormon „Cholecystokinin“. Dieses regt die Saftbildung in Gallenblase und Bauchspeicheldrüse an. Der Nachteil: Cholecystokinin kann auch den unteren Verschlussmuskel der Speiseröhre schlaff werden lassen, sodass Sie die typischen Symptome spüren. Tipp: Steigen Sie auf Ernährung mit weniger Fettanteil um.

    • Übergewicht

Wer übergewichtig ist, kann ein höheres Risiko für Sodbrennen haben. Das Übergewicht „drückt“ Ihnen im wahrsten Sinne des Wortes auf den Magen, sodass die Verschlussfunktion zwischen Magen und Speiseröhre gestört sein kann, wodurch der Magensaft (die Magensäure) in die Speiseröhre fließen kann. In diesem Fall ist eine Ernährungsumstellung wirklich sinnvoll, um die Lebensqualität zu verbessern.

Können Sie nicht einfach abschalten? Die ständige Verkrampfung kann ebenso Sodbrennen hervorrufen, wie auch schlechte Essgewohnheiten. Der anhaltende Stress lähmt Ihren Magen und verlangsamt die Verdauung, wodurch das Essen stark auf die Stelle zwischen Magen und Speiseröhre drückt. Tipp: Reduzieren Sie Ihr Stresslevel mit bewährten Methoden wie dem Autogenen Training.

    • Medikamente

Bestimmte Typen von Medikamenten können den bereits genannten Schließmuskel erschlaffen lassen. Dazu gehören zum Beispiel Psychopharmaka.

    • Süßes, Saures und Scharfes

Zu starke Gewürzmischungen haben es oft in sich! Vermeiden Sie am besten alle Extremen wie zu süß, zu sauer oder zu scharf.

Hausmittel gegen Sodbrennen, die Ihnen helfen können

Leiden Sie auch an Sodbrennen und suchen nach einem passenden Hausmittel, das Ihr Leid mindert? So wie Ihnen ergeht es ca. 10-20% aller Deutschen regelmäßig. Doch was hilft bei Sodbrennen am Besten und wie kann man das Brennen mit Hausmitteln lindern? Im Folgenden erkläre Ich Ihnen die häufigsten Symptome und zeige einige Sodbrennen Hausmittel auf, mit denen Sie die Symptome eventuell abschwächen können.
Bitte begeben Sie sich bei länger anhaltenden Symptomen unverzüglich in Behandlung, denn auch wenn es sich „nur“ um das weit verbreitete Sodbrennen handelt, sollten Sie dies nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Die Top 5 Hausmittel bei Sodbrennen zur Soforthilfe

Manchmal braucht man eine schnelle Lösung. Zu viel fettiges Essen gehabt? Der Morgen nach einer Diskonacht? Manchmal muss es eben schnell gehen. Für alle, die nicht an pathologischen und ständigen Symptomen leiden, habe Ich diese Liste mit meinen Top 5 schnell wirkenden Sodbrennen Hausmitteln zusammengestellt.

    • Sodbrennen Hausmittel 1:

Rohes Sauerkraut. Ist vielleicht nicht „Jedermanns“ Sache, doch wenn es Ihnen schmeckt können Sie es ohne Bedenken ausprobieren. Die Vorteile von Sauerkraut sind vielfältig: Es ist reich an Vitaminen (vor Allem A, B, C und K), nahezu ohne Fett und kalorienarm. Sauerkrautsaft regt außerdem die Verdauung an (wenn Ihr Sodbrennen durch schwere Kost verursacht wurde, ist dies also eine weitere förderliche Eigenschaft).

    • Sodbrennen Hausmittel 2:

Natron (chemische Bezeichnung: Natriumhydrogencarbonat). Ich persönlich nehme bei Sodbrennen einen halben Teelöffel Hausnatron und löse es in einem Glas Wasser auf. Nach dem Austrinken geht es mir persönlich innerhalb kürzester Zeit besser – zwar fühlt sich die Magengegend noch gereizt an, doch das starke Brennen verschwindet schnell. Natron ist ein vielseitiger Stoff. Man munkelt, dass Natron sogar positive Eigenschaften auf die Ausdauer hat. Trotzdem sollten Sie vorsichtig sein und die Einnahme vorher mit Ihrem Arzt abklären.

    • Sodbrennen Hausmittel 3:

Salatgurke. Hört sich unheimlich einfach an – ist es auch! Schneiden Sie sich ein gutes Stück von der Gurke ab und kauen Sie es gründlich mit der Schale, bevor Sie herunterschlucken. Die Gurke hat einen Ähnlichen Effekt auf Ihr Sodbrennen wie das Natronpulver und zudem ist das Essen einer Gurke wesentlich risikoloser. Sie werden vielleicht schon während dem Kauen feststellen, dass der Gurkensaft Ihre Beschwerden lindert.

Sodbrennen - Salatgurke hilft gegen die aufkeimende Säure
Sodbrennen – Salatgurke hilft gegen die aufkeimende Säure
    • Sodbrennen Hausmittel 4:

Marax® Tabletten. Einige Menschen vertrauen auf die Wirkung dieser Tabletten. Sie sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich und neutralisieren überflüssige Magensäure rasch. Die Kautabletten enthalten übrigens den Wirkstoff Magaldrat. Bitte klären Sie die Einnahme von Marax® ebenso mit Ihrem Arzt ab oder fragen Sie vorher einen Apotheker um Rat.

    • Sodbrennen Hausmittel 5:

Wasser. Das liegt auch irgendwie auf der Hand, oder? Verdünnen Sie die Säure ganz einfach mit einem Glas Wasser. Trinken Sie es langsam und warten Sie dann ab, ob es Ihnen besser geht.

Sofern Sie bereits festgestellt haben, dass Ihr Leiden wirklich vom Sodbrennen stammt (Sie finden bei uns eine Auflistung verschiedener Sodbrennen Symptome), sollten Sie am besten zur Sicherheit noch einen Arzt um Rat fragen, bevor Sie Sodbrennen-Medikamente einnehmen. Im folgenden Listen wir einige der geläufigsten Medikamente gegen Sodbrennen auf und erläutern, wie diese wirken.

Sofern Sie bereits gute oder schlechte Erfahrungen mit Medizin gesammelt haben, können Sie uns auch gerne zu dem jeweiligen Medikament ihren persönlichen Erfahrungsbericht zusenden. Wir veröffentlichen diese gerne auf einer entsprechenden Unterseite zu dem Medikament (sollten Sie eines der Medikamente einnehmen beachten Sie bitte den Beipackzettel, denn es kann in manchen Fällen zu Nebenwirkungen kommen).

Auf unserer Startseite haben wir bereits die Marax® Tabletten erwähnt, die Sie beispielsweise in der Onlineapotheke bestellen können. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen noch fünf weitere Medikamente sowie Infos über Antazida und Protonenpumpenhemmer vor.

    • Riopan® gegen Sodbrennen

Riopan® gibt es sowohl als Magentabletten, als auch als Riopan® Magen Gel. Der Wirkstoff heißt „Magaldrat“ und ist ein sogenanntes „Schichtgitterantazidum“. Antazida verringern zwar nicht die Magensäurebildung im Allgemeinen, jedoch können sie Säure, die im Überfluss vorhanden ist, binden und neutralisieren.

Wer statt einem Sodbrennen Hausmittel lieber zur Medizin aus der Apotheke greift, der wird früher oder später auf das beliebte Riopan® Magen Gel stoßen. Es gibt Riopan® sowohl als Magengel, als auch als Kautabletten. Die Anwendung erfolgt sowohl bei Sodbrennen, als auch bei anderen durch Magensäure verursachten bzw. bedingten Erkrankungen wie zum Beispiel Magengeschwüren oder Zwölffingerdarmgeschwüren.

Das Magen Gel von Riopan® legt sich sanft auf die gereizten oder gar verletzten Stellen in Speiseröhre und Magen und neutralisiert überflüssige Säure. Wie auf der Seite über Sodbrennen Medikamente bereits erläutert, ist dieses Medikament kein herkömmliches Antazidum, sondern ein Schichtgitterantazidum. Diese Tatsache macht es bei der Bekämpfung von Symptomen wie Sodbrennen sehr effizient und effektiv zugleich.

Riopan® Magen Gel online bestellen

Wenn Sie von einem Arzt bereits eine Diagnose für Ihre Beschwerden haben, können Sie beispielsweise bei Sodbrennen das Riopan® Magen Gel in Ihrer Apotheke kaufen. Sie können es jedoch auch ganz bequem im Internet bestellen.

    • OMEP® akut

OMEP® akut hat „Omeprazol“ als Wirkstoff. Omeprazol gehört zu den Protonenpumpenhemmern (was das ist können Sie weiter unten in der Rubrik „Protonenpumpenhemmer“ nachlesen) und als Anwendungsgebiet ist bei diesem Medikament angegeben, dass es zur Behandlung von Sodbrennen (und saurem Aufstoßen) dient.

    • Talcid®

Talcid® beinhaltet den Wirkstoff „Hydrotalcit“. Es gibt dieses Medikament sowohl als Talcid® Kautabletten, als auch als Talcid® Liquid. Hydrotalcit ist ein Mineral aus der Klasse der Carbonate. Dadurch, dass dieser Wirkstoff Aluminiumhydroxid abgibt, kann er Magensäure binden.

Talcid® eignet sich zum Behandeln von Magensäurebedingten Symptomen(wie zum Beispiel Sodbrennen), indem die Magensäure vom Wirkstoff „Hydrotalcid“ gebunden wird. Das Medikament behandelt dabei nicht die Ursache, sondern die Symptome (wie Sodbrennen) an sich und ist dabei eine gute Möglichkeit zu einem Sodbrennen Hausmittel.

Talcid® ist ein Antazidum, wie bereits auf dieser Seite über Sodbrennen Medikamente erläutert wurde. Es gibt auf dem Markt Talcid® sowohl als Kautabletten, als auch als Liquid. Beide Darreichungsformen kann man rezeptfrei in der Apotheke kaufen. Die Kautabletten gibt es mit Pfefferminzgeschmack – wer diesen nicht mag, der kann Talcid® Liquid ausprobieren.

Talcid® Kautabletten bestellen

Sie können die Kautabletten oder das Liquid sowohl in Ihrer Apotheke kaufen, als auch im Internet ganz bequem bestellen. Hie können Sie Talcid® Kautabletten online bestellen.

Talcid® Beipackzettel

Weitere interessante Infos zu Talcid gegen Sodbrennen sowie den Talcid Beipackzettel (sowohl von den Kautabletten als auch vom Liquid) finden Sie auf der Talcid Website von Bayer selbst.

    • Rennie®

Die Wirkstoffe von Rennie® sind Calciumcarbonat und Magnesiumcarbonat. Neben Symptomen und Erkrankungen wie einer Magenschleimhautentzündung und Sodbrennen kann das Medikament laut Anwendungsbeschreibung auch zur Behandlung von weiteren Gegebenheiten wie einem belasteten Magen durch Kaffee, Rauchen, Medikamenten und Alkohol verwendet werden (weitere Infos entnehmen Sie bitte auf der Seite der Internetapotheke oder der Packungsbeilage.

Rennie® ist ein wahrer Klassiker unter den Medikamenten gegen Sodbrennen. Zumindest Ich selbst kenne und nutze Rennie® schon seit meiner Kindheit. Wie Ich bereits auf der Übersichtsseite erläutert habe, gehört Rennie zu den Antazida. Die Kombination der Wirkstoffe Calcium- und Magnesiumcarbonat bewirken eine Neutralisierung von überschüssiger Säure im Magen, sodass Symptome wie Sodbrennen oder ein starkes Völlegefühl im Bauch rasch abklingen. Wenn Ich persönlich Sodbrennen habe, wende Ich entweder Sodbrennen Hausmittel an, oder Ich nehme Rennie® (übrigens bin Ich kein Partner von Bayer – es ist lediglich meine persönliche Erfahrung die Ich schildere).

Für alle, die gelegentlich Sodbrennen haben und sich sicher sind, dass sich dahinter keine ernste Erkrankung verbirgt (bitte unbedingt mit Ihrem Arzt abchecken!), ist Rennie® eine tolle Lösung. Ich persönlich gehe des öfteren mit Freunden feiern und bekomme nach dem Trinken von Cocktails fast immer lästiges Sodbrennen. Die Rennie® Tabletten schmecken mir sehr gut und daher nehme Ich immer welche mit auf die Party, falls es schon vor der Heimkehr unangenehm werden sollte… Sie können mir gerne Ihre eigenen Erfahrungen mit Rennie® mitteilen, wenn Sie möchten, dass Ich sie hier veröffentliche.

Rennie® online bestellen

Die Bestellung von Rennie® ist online ganz einfach. Sie können die Tabletten beispielsweise bei der folgenden Online Apotheke bestellen:

    • Pantozol Control®

Pantoprazol, ein Protonenpumpenhemmer, ist der Wirkstoff von Pantozol Control® (Magensaftresistente Tabletten). Ich habe über dieses Medikament(ebenso wie über die anderen hier gelisteten Sodbrennen Medikamente einen kurzen Artikel verfasst aus dem Sie weitere Informationen entnehmen können:

Der Webauftritt des Medikaments Pantozol Control® ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Dort finden Sie übrigens weitere hilfreiche Informationen zu Sodbrennen Ursachen. Pantozol Control® enthält den Wirkstoff Pantoprazol. Dieser ist ein Protonenpumpenhemmer. Anders als bei Antazida, wird bei einem Protonenpumpenhemmer nicht das Symptom, sondern die Quelle des Symptoms behandelt. Die Säure wird nicht neutralisiert, sondern gleich deren Produktion gehemmt. Laut Internetseite von Pantozol Control® muss die Anwendung mindestens zwei bis drei Tage lang (am Stück) erfolgen (und nicht mehr als 4 Wochen lang).

Pantozol Control® kaufen

Sie können dieses Medikament ebenso wie viele weitere Sodbrennen Medikamente in Ihrer Apotheke rezeptfrei kaufen – oder Sie bestellen es schnell und einfach online.

Mehr über Protonenpumpenhemmer

Protonenpumpenhemmer bezeichnet man auch als Protonenpumpen-Inhibitoren. In den im Vergleich zu anderen relativ großen Belegzellen des Magens befindet sich ein Enzym namens Protonen-Kalium-Pumpe. Diese ist auch für die Bildung von Salzsäure verantwortlich (unsere Magensäure besteht zu einem großen Teil aus Salzsäure!).

Diese Säure ist eigentlich sehr hilfreich, denn Sie tötet unter Anderem auch bösartige Bakterien ab. Wenn es zu Sodbrennen kommt, bemerken wir jedoch die negativen Auswirkungen, die Salzsäure auf uns haben kann. Ein Protonenpumpenhemmer wie zum Beispiel Pantopralzol(der Wirkstoff von Pantozol Control®) gelangt zu dem Enzym, das die Salzsäure abgibt und hemmt deren Arbeitsweise. Der pH-Wert unseres Magensaftes steigt durch diese Hemmung an, das bedeutet er ist nicht mehr so sauer wie vor der Einnahme.

Was steckt in den Sodbrennen Tabletten?

Haben Sie bisher mit keinem Sodbrennen Hausmittel gute Erfahrungen gemacht? In manchen Fällen ist der Griff zur Medizin aus der Apotheke einfach die schnellste Lösung. Sofern es mit ihrem Arzt abgeklärt ist, können Ihnen gute Sodbrennen Tabletten schnelle Linderung verschaffen. Die folgenden Arten von Medikamenten werden zur Behandlung von Sodbrennen eingesetzt:

Antazida:

Ein Antazidum kann Magensäure neutralisieren und hat eine puffernde Wirkung auf die Magensäure. Schichtgitterantazida sind eine Weiterentwicklung herkömmlicher Antazida. Diese sind beispielsweise in Medikamenten wie Riopan® und Talcid® enthalten.

Potonenpumpenhemmer:

Was sich ein wenig nach einer Waffe oder Science-Fiction anhört, ist ein starkes Medikament, das die Produktion von Magensäure verringert. Während Antazida lediglich eine neutralisierende Wirkung auf die Magensäure haben, hemmen Protonenpumpenhemmer die Produktion eben dieser.

Wenn Sie lediglich manchmal oder selten unter Sodbrennen leiden, wird Ihr Arzt Ihnen vielleicht eher Antazida empfehlen, denn Protonenpumpenhemmer werden häufig eingesetzt, wenn die Gefahr einer säurebedingten Erkrankung besteht oder wenn eine solche therapiert wird (beispielsweise auch bei Geschwüren im Magen und Zwölffingerdarm). Bekannte Medikamente mit Protonenpumpenhemmern sind zum Beispiel OMEP® akut, Nexium® und Pantozol®(Wirkstoff: Pantoprazol).

Sodbrennen Ursachen erkennen und mit Hausmittel bekämpfen.
5 (100%) 2 vote[s]

Ähnliche Suchanfragen:

Ähnlich interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button