Schröpfen gegen Cellulite – BOOM!

Cellulite, oder auch Orangenhaut genannt, macht wahrscheinlich vor keiner Dame auf dem Globus halt. Die unschönen Hautrisse können den Besitzer eines sonst so wunderschönen Körpers ganz schön auf die Palme bringen – und das, obwohl sie vollkommen natürlich sind. Gegen das unattraktive Auftreten auf der Haut gab es schon so einige Mittelchen wie Bodylotions, Öle und spezielle Kosmetika, die allesamt kaum eine Verbesserung herbeiführen. Als wirklich hilfreich hat sich bisher nur das sogenannte Schröpfen gegen Cellulite erwiesen.

Im Folgenden wollen wir einmal genauer auf die Wirkungsweise von Schröpfen gegen Cellulite eingehen und dir ein paar Tipps mit auf dem Weg geben.

Was sind Schröpfgläser?

Unter Schröpfgläser versteht man ein kleines kugelförmiges Gefäß aus Glas, welches mit einem flachen Rand an der Öffnung versehen ist. Mithilfe eines Schröpfglases erzeugt man auf der Haut einen starken Unterdruck, wodurch das bearbeitete Hautareal unglaublich gut durchblutet wird.

Über dem Glas ist ein Gummiball angebracht, indem sich ein Hohlraum. Durch das Zusammendrücken entsteht der besagte Unterdruck, welches letztendlich auch dazu führt, dass Cellulite effektiv bekämpft wird.

Vergleichbar ist das in etwa mit einem Staubsauger, der unmittelbar auf die Haut angebracht wird, nur dass das Schröpfen gegen Cellulite weitaus stärker wirkt.

Warum sollte man Schröpfgläser kaufen?

Schröpfen und speziell Schröpfen gegen Cellulite ist seit jeher eine traditionelle Behandlungsweise aus der alternativen Medizin. Sogar im biblischen Mesopotamien vor rund 5300 Jahren fand diese Art der Behandlung bei Schmerzen und Verspannungen im Körper statt.

Die, durch den starken Unterdruck entstehende, Durchblutung löst Blockaden jeglicher Art und kann das umliegende Gewebe von Schadstoffen befreien. Daher wird das Schröpfen gerne gezielt gegen Muskelverhärtungen eingesetzt.

Schädlinge und sonstige Blockaden werden unter Spannung gelöst und durch den erhöhten Blutdurchfluss abgetrieben. Doch nicht nur Blockaden lösen sich, sondern auch die allgemeine Gesundheit wird um ein Vielfaches gesteigert.

Lesen Sie auch: Gluco Burner Erfahrungen

Besonders im Alltag sind wir Menschen zu wenig in Bewegung und bewirken somit, dass unser Blut nicht bis ins letzte Gefäß hineinkommt. Somit sterben Blutgefäße und Zellen ab, was auf der Oberfläche schnell in trockener und rissiger Haut, oder bei Frauen eben in Cellulite ausarten kann.

Mit Schröpfen gegen Cellulite vorgehen

Frauen haben das Problem der Cellulite aufgrund ihres Hormonhaushaltes. Östrogen spielt dabei dir größte Rolle. Ferner führen die Beschaffenheit der weiblichen Haut, der allgemeine Körperfettanteil und äußere Einflüsse wie Rauchen, Schwangerschaft und Stress dazu, dass sich die weibliche Haut ausbeult.

Männer bleiben von diesem unschönen aber dennoch vollkommen natürlichen Problem verschont, da ihre Bindegewebssepten unter der Hautoberfläche weitaus stabiler als bei Frauen sind.

Da Schröpfgläser den Blutfluss anregen und die Bindegewebssepten der Frau stabilisieren, kann Cellulite schon nach wenigen Tagen sichtbar zurückgehen.

Ferner sorgen sie dafür, dass sich der gesamte Muskel entspannen kann. Viele Frauen, die das Schröpfen gegen Cellulite angewendet haben, berichten, dass schon nach 3-4 Tagen erste sichtbare Erfolge da waren, während jahrelanger Sport kaum etwas verbessern konnte.

Wie verwende ich Schröpfen gegen Cellulite

Die Anwendung ist ziemlich simpel. Mit dem Glas visierst du die betroffene Stelle an, nachdem du aus dem Gummiball die Luft herausgedrückt hast. Anschließend presst du das Schröpfglas auf die Haut und lässt den Gummiball sich ganz natürlich aufblähen.

Schnell wirst du merken, wie ein starker Zug auf deiner Haut entsteht. Das Schröpfen gegen Cellulite wiederholst du täglich ungefähr 15 Minuten lang.

Video: Schröpfen gegen Cellulite – Vaccum Schröpfen Massage

Fazit

Schröpfgläser kaufen ist für Frauen, die stark unter ihrer Cellulite leiden, besonders sinnvoll. Sie wirken effektiv und sind vollkommen frei von Nebenwirkungen. Besser noch: Sie sind für Muskel, Bänder und Gewebe äußerst gesund. Zudem sind sie keineswegs teuer und leicht im Internet zu bekommen.

 

Schröpfen gegen Cellulite – BOOM!
4.5 (90%) 4 vote[s]

Ähnliche Suchanfragen:

Ähnlich interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button