Blut im After – Rektalbluten Ursachen und Behandlung

Plötzlich Blut am After, was sollten Sie jetzt tun? Beim Darmausgang handelt es sich wohl eine der empfindlichsten Körperstellen überhaupt. Demnach ist es kaum verwunderlich, dass krankhafte Veränderungen sich in diesem Bereich schnell als Störfaktor bemerkbar machen. Vorwölbungen, Schmerzen, Schwellungen, Juckreiz, Nässen, Knoten, Stuhlinkontinenz, sowie ein Gefühl der nicht vollständigen Entleerung belasten Betroffene enorm. Zeigt sich dann auch noch helles Blut im After bzw. auf dem Stuhl beunruhigt das sofort, auch wenn es sich hierbei unter Umständen lediglich um leichte Blutspuren handelt.

Umso bedeutender ist es hier unverzüglich einen Arzt aufzusuchen und Scham, sowie Hemmungen einfach mal beiseite zu schieben. Dies gilt natürlich auch, wenn sich weitere Probleme, wie Bauchschmerzen, Blähungen, Völlegefühl, wie Gewichtsverlust einstellen.

Was kann Blut im After verursachen?

  1. Durchfallerkrankungen

Gleich mehrmals im Jahr leiden viele Menschen an Durchfallerkrankungen, die durch Erreger im Dünn-, wie Dickdarm ausgelöst werden. Quer über sämtliche Altersklassen hinweg gilt dies als völlig normal. Ebenso häufig haben viele mit Verstopfungen zu kämpfen. All diese Störungen, ganz besonders, wenn diese von chronischer Natur sind, können unterschiedliche Ursachen haben. Auch, wenn Durchfallerkrankungen in den meisten Fällen völlig harmlos sind, können auch diese für das Blut im After verantwortlich sein. Es ist auch jetzt ratsam einen Arzt aufzusuchen.

  1. Hämorriden, Afterrisse, sowie Krebserkrankungen

Allzu häufig sorgen Hämorriden im Afterkanal für Probleme. Ab dem 50. Lebensjahr kämpft jeder Zweite mindestens einmal in seinem Leben mit diesbezüglichen Beschwerden. Demnach zählen auch Hämorriden zu den Volkskrankheiten unserer heutigen Gesellschaft. So können auch diese mit dem Blut im After in Zusammenhang stehen. Gleiches gilt außerdem für Afterrisse, denn auch diese können für abgehendes Blut am Darmausgang, wie beim Toilettengang verantwortlich sein.

Mit dem Älterwerden steigt aber leider ebenso das Risiko für krankhafte Entwicklungen. Demnach steigt ebenfalls das erhöhte Blutungsrisiko indirekt durch verschiedene Faktoren. So kann es zu Blut im After durch Medikamenteneinnahmen kommen, aber ebenso durch ernste Magen-Darmerkrankungen, wie Entzündungen oder gut-, wie bösartige Geschwulste im Dickdarm und/oder Mastdarm. Auch Ausstülpungen der Darmwand lösen manchmal Blutungen aus. In ganz seltenen Fällen steht das Blut im After hingegen mit dem Dünndarm in Zusammenhang.

Welche Blutungsursachen im Mastdarm, Dickdarm, wie Dünndarm gibt es genau?

  • Pilzförmige Geschwülste auch als Darmpolypen bezeichnet
  • Dickdarmdivertikel
  • Mastdarmentzündung
  • Entzündungen im Dickdarm, wie im Dünndarm
  • Einstülpungen des Dünndarms, Meckel-Divertikel, sowie Tumore

Welche anderen Ursachen können Blut im After auslösen?

  • Gefäßverschlüsse, wie ein Mesenterialvenenverschluss, sowie Mesenterialarterieninfarkt
  • Ableger aus der Gebärmutter, wie Endometriose im Darm
  • Falsche Gefäßverbindungen

Was verursacht Blutungen im Analbereich?

  • Analfisteln
  • Analabszess
  • Afterriss
  • Hämorriden
  • Analvenenthrombose auch als äußere Hämorriden bezeichnet
  • Analvorfall
  • Mastdarmvorfall
  • Analrandkrebs

Was können Sie selbst für einen gesunden Darm tun?

Führende Anal-, sowie Darmkrankheiten, wie Hämorriden oder gar Darmkrebs lassen sich mit einem gesunden und aktiven Lebensstil vorbeugen. So sorgen diese Faktoren für eine reguläre Tätigkeit des Darms, so dass wiederum zahlreiche Probleme am Darmausgang bzw. am After gar nicht erst auftreten. Somit ist es ratsam sich ausgewogen, ballaststoffreich, wie kalorienbewusst zu ernähren.

Der Speiseplan sollte demnach nicht zu süß und auch nicht zu fett gestaltet sein. Des Weiteren gilt es regelmäßig für Bewegung zu sorgen, denn auf diese Weise arbeitet der Darm besser, Übergewicht wird vorgebeugt und das Darmkrebsrisiko sinkt nachweislich. Parallel kommt dies ebenfalls den Gefäßen zu Gute, welche sich auch im Darm befinden.

Wie wird Blut im After bzw. am After behandelt?

Blut im After bzw. auf dem Stuhl und erst recht eine Darmblutung gilt es stets unverzüglich von einem Mediziner abklären zu lassen. Große Teile des inneren Verdauungssystems, wie der Mast- und der übrige Dickdarm lassen sich heutzutage, während einer Endoskopie, gut untersuchen. Im gleichen Zuge kann der Mediziner hier auch gleich einige Gewebeproben entnehmen oder entdeckte Geschwülste entfernen, um Beides anschließend genau zu untersuchen.

Eine Darmspiegelung dient demnach zur Vorbeugung, zur Behandlung, sowie zur Kontrolle von diversen Darmerkrankungen. So sind Operationen am Magen-Darmtrakt inzwischen durch die Endoskopie vielfältiger, aber ebenso unkomplizierter geworden. Hinzu kommt natürlich, dass ebenso spezielle Medikamente hier weiterhelfen können.

Lesen Sie auch:

Fazit: Blut im After muss nicht gleich bedeuten, dass Betroffene an Darmkrebs oder einer ähnlichen ernsten Krankheit erkrankt sind. Meist handelt es sich hier um eine Begleiterscheinung von Hämorriden, denn inzwischen zählen diese zu Volkskrankheiten. Wobei auch ein Afterriss oftmals für die Blutungen verantwortlich sein kann. Blut im oder am After muss zwar nicht gleich bedeuten, dass Betroffene lebensgefährlich erkrankt sind, dennoch ist es in diesem Fall immer ratsam einen Arzt aufzusuchen.

Gerade der Darmausgang ist eine sehr empfindliche Körperregion. Bereits kleine Veränderungen können hier extrem störende Beschwerden auslösen. Demnach ist es auf jeden Fall ratsam nicht allzu lange mit dem Arztbesuch zu warten, wenn Betroffene Blut im After bei sich bemerken. Meist handelt es sich hier zwar um eine eher harmlose Ursache, unter Umständen kann hinter diesen Blutungen aber auch ein ernstes Problem stecken. Meist findet der Arzt mit Hilfe einer Endoskopie, auch Darmspiegelung genannt, dann den Grund für das Blut im und am After. Oftmals entnimmt der behandelnde Arzt während dieser inneren Untersuchung auch gleich noch eine Gewebeprobe, um diese dann im Anschluss genauer zu untersuchen. Das hilft bei der Diagnosefindung.

Blut im After – Rektalbluten Ursachen und Behandlung
5 (100%) 1 vote
Ähnliche Suchanfragen:

Ähnlich interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close