Zöliakie und Ganztagsbetreuung

Zöliakie und Ganztagsbetreuung

Wenn Sie Ihr Kind in eine Ganztagsbetreuung geben, beispielsweise im Kindergarten etc., wo die Kinder auch zu Mittag essen, tritt ein weiteres Problem auf.

Hier gilt: sprechen Sie bei der Anmeldung oder noch davor mit der Leitung der Ganztagsbetreuung. Machen Sie auf die bestehende Zöliakie und die Notwendigkeit einer strikt glutenfreien Ernährung aufmerksam. Erklären Sie, wie die glutenfreie Ernährung beschaffen ist und was auf keinen Fall in der Nahrung vorkommen darf.

Oftmals wird das Essen von Großküchen angeliefert, nur selten wird es direkt in der  Kita bzw. am Ort der Ganztagsbetreuung zubereitet. Das erschwert die glutenfreie Ernährung. Erfragen Sie während des Gesprächs mit der Leitung, ob das Essen von solch einer Küche angeliefert wird. Wenn ja bitten Sie darum, dass bei der Küche gefragt wird, ob glutenfreie Ernährung bekannt ist und ob diese mitgeliefert werden kann. Die Küche muss für die Glutenfreiheit garantieren können!

Oftmals ist Zöliakie bei solchen Großküchen heutzutage schon bekannt und es wird glutenfreie Kost angeboten. Falls nicht macht es kaum Sinn daran rütteln zu wollen, wenn sich das Personal in der Küche mit der glutenfreien Ernährungsweise nicht auskennt kommt es sehr schnell zu Fehlern bei der Zubereitung. Hier gilt es, sich etwas anderes zu überlegen.

Wenn, wie auch in manchen Fällen, das Essen direkt in der Tagesstätte zubereitet wird müssen Sie das weitere Vorgehen mit der Leitung absprechen. Es wäre z.B. möglich, für das Kind einen glutenfreien Menüplan aufzustellen.

Dabei wird für das betroffene Kind ein Extra – Menü zubereitet, das kann z.B. an einem Tag ein Fertiggericht sein, an einem anderen Tag ein anderes und wieder an einem anderen Tag ein Menü, das sich schnell zubereiten lässt. Die Anzahl von glutenfreien Fertiggerichten steigt: beinahe jeder Anbieter glutenfreier Produkte bietet welche an.

Lesen Sie auch: Kyrell Shampoo Testbericht und Erfahrungen

Die beste Möglichkeit wäre, für alle Kinder, zumindest in einer Gruppe, glutenfrei zu kochen. Hier müsste man sich mit der Person, die für das Kochen zuständig ist, unterhalten und einen Menüplan ausarbeiten. Dieser Person müssten Sie dann erklären, was in glutenfreiem Essen nicht verwendet werden darf, was grundsätzlich glutenfrei ist und wie man mit der „Aufstellung glutenfreier Lebensmittel“ der DZG umgeht, die für die Tagesstätte möglichst auch, immer in der aktuellen Ausgabe, angeschafft werden sollte. Wenden Sie sich dazu an die DZG.

Falls die glutenfreie Ernährung überhaupt nicht möglich ist empfehlen wir Ihnen, sich eine andere Unterbringung für Ihr Kind zu suchen. Es bringt nichts, Ihr Kind der Gefahr der falschen Ernährung auszusetzen.

Originally posted 2017-09-21 08:30:20. Republished by Blog Post Promoter

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"