Wo massieren gegen Kopfschmerzen?

Gesichtsmassage gegen Kopfschmerzen

Folgen Sie diesen Anweisungen, um Ihr Gesicht zu massieren. Ergänzen Sie diese Behandlung mit den anderen Massagen, um Ihre Kopfschmerzen zu lindern.

Platzieren Sie Ihre Finger dort, wo Ihre Nase an Ihre Stirn angrenzt. Drücken Sie – sanft – und pressen Sie die Haut nach innen. Ziehen Sie kleine Kreise, und wiederholen Sie die Übung 3 – 5 mal.

  • Legen Sie Ihre Daumen auf die gleiche Stelle und den Rest Ihrer Finger auf Ihre Stirn. Pressen Sie mit Ihren Daumen die Haut für 10 Sekungen nach oben, und wiederholen Sie diese Übung 3 mal.
  • Nun massieren Sie unter Ihren Augenbrauen. Benutzen Sie Ihren Zeigefinger und Daumen, und kneifen Sie in die Haut unter Ihren Augenbrauen. Ziehen Sie sanft an der Haut und halten Sie sie für einige Sekunden von der Nase bis hin zum Ende Ihrer Augenbrauen straff. Wiederholen Sie diese Bewegung zweimal.
  • Platzieren sie Ihre Fingerspitzen an Ihren Schläfen und drücken Sie gleichmäßig für 10 Sekunden.
    Massieren Sie diese Stelle mit kreisförmigen Bewegungen.
  • Zum Schluß strecken Sie Ihre Nackenmuskeln, indem Sie sie seitwärts und vorwärts bewegen. Diese Übung wird das Gebiet um Ihre Halswirbel entspannen und den Kopfdruck verringern.

Nackenmassage gegen Kopfschmerzen

Bevor Sie mit dieser Massage beginnen, folgen Sie bitte diesen einfachen Schritten, um Ihren Nacken zu dehnen:

  • Neigen Sie Ihren Kopf zu beiden Seiten in Richtung der Schultern, und nutzen Sie das Eigengewicht Ihres Kopfes, um die Muskeln leicht zu dehnen. Halten Sie diese Position für 10 Sekunden.
  • Bringen Sie Ihren Kopf wieder zurück in seine natürliche Position, und entspannen Sie ihn für weitere 10 Sekunden.
    Wiederholen Sie diesen Vorgang noch zweimal.
  • Wir werden diesen Vorgang nun andersherum wiederholen. Neigen Sie Ihren Kopf in Richtung Ihrers Brustkorbs, und halten Sie diese Position für 10 Sekunden, bevor Sie Ihren Kopf in seine natürliche gerade Position zurückbringen.
  • Wie Sie sich vorstellen können, geht es bei der letzten Übung darum, den gleichen Vorgang zu wiederholen. Neigen Sie diesesmal Ihren Kopf bitte nach hinten, sodaß Sie an die Decke schauen.

Nun werden wird den hinteren Teil des Genicks und den Beginn des Kopfes massieren:

  • Massieren Sie den hinteren Teil und die Seiten Ihres Genicks mit Ihren Fingerspitzen von oben nach unten. Versuchen Sie, die Muskeln auf beiden Seiten zu entspannen.
  • Massieren Sie nun den Beginn des Kopfes mit den Fingerspitzen beider Hände, indem Sie sie allmählich nach unten gleiten lassen bis Sie Ihre Schultern erreichen.
  • Benutzen Sie kreisförmige Bewegungen.
    Sie können diese Übung beenden, indem Sie sich unter Ihren Ohren und darumherum massieren.

Kopfhautmassage gegen Kopfschmerzen

Die Kopfhautmassage ist die letzte in einer Reihe von Massagen gegen Kopfschmerzen. Probieren Sie auch die anderen aus, falls Sie es bisher noch nicht getan haben sollten: Gesichtsmassage und Nackenmassage.

Lesen Sie auch: Kribbeln im Kopf – Ursachen und Behandlung

Diese letzte Massage wird wachsende Spannungen auf Ihrer Stirn und Kopfhaut lindern, die Blutzirkulation verbessern, und sie wird sogar Ihrem Haar guttun. Wo auch immer Sie sind, Sie können Sie überall durchführen!

  • Legen Sie Ihre Hände auf Ihre Stirn, wobei Sie Ihre Daumen leicht gegen Ihre Schläfen pressen.
  • Beginnen Sie, Druck auszuüben, währen Sie Ihre Finger kreisförmig bewegen.
  • Lassen Sie Ihre Hände durch kreisförmige Bewegungen allmählich von Ihrer Stirn in Ihr Genick gleiten.
  • Legen Sie eine kurze Pause ein, sobald Sie diese Übung beendet haben, und wiederholen Sie die Bewegungen etwa fünf mal.
Wo massieren gegen Kopfschmerzen?
Beitrag jetzt bewerten

Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Robert Milan

Der Autor ist seit dem Jahr 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Als langjähriger Medizinautor entsprechen seine Inhalte dem aktuellen medizinischen Wissensstand und begründen sich ebenfalls auf ärztliche Fachliteratur und der aktuellen medizinischen Leitlinie.

Ähnlich interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close