Ideen und Rezepte zum Weight Gainer selber machen

Weight Gainer Selber machen oder kaufen?
Weight Gainer Selber machen oder kaufen?

Bodybuilder nutzen sie in bestimmten Phasen ihres Trainingsplanes vor einem Wettkampf, andere hingegen nur, um an Körpermasse zuzulegen. Weight Gainer sind Pulver, die hauptsächlich aus Kohlenhydraten und Eiweißen bestehen. Es gibt sie fertig zu kaufen, aber man kann Weight Gainer auch selber machen. Viele Sportler und Athleten geben viel Geld für Pulver aus, die es in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt.

Weight Gainer selber machen – Gewichtszunahme verbessern

Man kann sie allerdings auch günstiger selber machen und sich gleichzeitig sicher sein, was enthalten ist. Allerdings gilt grundsätzlich: Egal ob man nun einen Weight Gainer selber macht oder ein fertiges Pulver kauft, muss man ihn regelmäßig zu sich nehmen. Ein bis zwei Tage werden nichts nützen, wenn man an Masse zulegen möchte.

Je länger man die normale Nahrungsaufnahme durch einen Weight Gainer ergänzt, desto größer ist der Effekt und umso besser der Erfolg bei der Gewichtszunahme und dem Muskelaufbau. Am besten nimmt man zwei bis drei von den selber gemachten Weight Gainer zu sich. So wird man schnelle und langfristige Erfolge erzielen.

Wie kann man nun einen Weight Gainer selber machen?

Weight Gainer bestehen zu mindestens 60% aus Kohlenhydraten, 20% Eiweißen und weiter aus Fetten, Vitaminen und Mineralstoffen. Es kann sein, dass man anfangs nicht direkt zwei bis drei Weight Gainer zusätzlich trinken kann. Das ist normal und man muss sich nicht bis zur Übelkeit zwingen, weitere selber gemachte Weight Gainer zu trinken. Stattdessen kann man nach und nach die Menge steigern und den Körper beziehungsweise Magen an die Menge gewöhnen.

Weight Gainer mit Leinsamenöl
Weight Gainer mit Leinsamenöl | Bild Fotolia © Dušan Zidar

Basis von selber gemachten Weight Gainer sind Haferflocken. Milch, Quark, Banane und Zucker / Maltodextrin sind weitere wichtige Bestandteile. Man kann zum Beispiel anfangs mehr Milch als Haferflocken nehmen, so dass der Weight Gainer flüssiger ist und sich daher leichter trinken lässt.

Stattdessen sollte man dann aber ebenso mehr Zucker hinzufügen. Gut eignen sich auch Getränkepulver wie Kakao, Erdbeer- oder Vanillepulver. Damit gelangt schnell Energie in die Zellen und der Insulinspiegel steigt. Das Resultat: Man hat schnell Kalorien aufgenommen und schnell wieder Hunger.

Das ideale Weight Gainer Rezept zum selber machen:

Man weicht 6 EL zarte Haferflocken in 300 ml Milch und 100g Quark ein. Fügt 1-2 EL Honig oder besser 4-5 Löffel Zucker beziehungsweise Vanille- oder Erdbeerpulver hinzu und mixt dann eine Banane unter. Dieser Weight Gainer liefert alles, was man benötigt: Kohlenhydrate (Haferflocken), Eiweiß (Quark, Milch), Mineralstoffe und Vitamine (Banane) und Maltodextrin.

Wer möchte, kann auch mit Eiweißpulver einen Weight Gainer herstellen. Das hat den Vorteil, dass man zusätzlich noch mehr Proteine aufnimmt. Macht man also seinen Weight Gainer selbst, indem man Eiweißpulver hinzufügt, kann man gleichzeitig die Muskeln boosten.

Vor allem darf eines nicht fehlen, wenn man sich einen Weight Gainer selber machen möchte: der Mixer! Natürlich kann man auch einfach zum Beispiel Kakaopulver mit einem Eiweißpulver mischen und dann in Vollmilch rühren. Allerdings braucht man einen Mixer, sobald Elemente wie Quark und Banane dazu kommen. Auch andere Bestandteile erfordern einen Mixer. So kann man zum Beispiel dem selber gemachten Weight Gainer auch Nüsse hinzufügen. Sie haben jede Menge Energie in sich und vor allem essenzielle Fettsäure.

Diese könne vom Körper nicht selber aufgebaut werden und müssen ihm daher zugeführt werden. Gut schmecken zum Beispiel Haselnüsse, Erdnüsse und Macadamianüsse. Noch eine gute Zutat ist hochwertiges Öl, das den Körper ebenso mit essenziellen Fettsäuren versorgt. Dabei kann man zum Beispiel Erdnuss-, Lein- oder Walnussöl verwenden. Ein bis zwei Teelöffel reichen, um den Weight Gainer perfekt zu machen.

Der große Vorteil eines solchen selbstgemachten Weight Gainer ist, dass man jede Menge Kalorien zu sich nimmt, ohne sich zu überfressen. Würde man die Kalorienzufuhr verdoppeln, indem man lediglich mehr isst, wäre das Ansetzen von Fett und Übelkeit das Resultat. Ein Weight Gainer lässt sich schnell und günstig selber machen, wenn man erst mal alle Zutaten im Haus hat.

Die Zutaten bestimmen den Kalorieninhalt

Weight Gainer Rezept mit Nüssen
Weight Gainer Rezept mit Nüssen | Bild Fotolia © HLPhoto

Zusammen gefasst heißt das: man braucht einen Mixer, jede Menge Vollmilch (wer eine Laktoseintoleranz hat, kann entweder laktosefreie Milch nehmen oder Sojamilch.

Die hat den positiven Nebeneffekt, dass sie zusätzlich Mineralstoffe liefert), Quark (vollfett oder mager), Bananen, Haferflocken (am besten zarte oder sogar instant, damit sie sich schnell auflösen), Nüsse, hochwertige Öle und entweder Vanillepulver, Kakaopulver, Eiweißpulver oder Zucker. Am besten eignet sich hier aber Vanillepulver.

Es lässt sich gut mit allem anderen kombinieren und liefert viel Energie, ohne dass man löffelweise Haushaltszucker in sich hineinschaufeln muss. Wer möchte, kann außerdem noch Cornflakes oder Schokoladensirup hinzufügen. Honig ist außerdem noch eine gute Zutat.

Wer es mag und verträgt, kann außerdem Kalorienbomben wie Vanilleeis und Sahne verwenden. Macht man seinen Weight Gainer selber, kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen und alles hinein mixen, was einem schmeckt und was viele Kalorien liefert. Wichtig ist dabei, dass man darauf achtet, viele Kohlenhydrate zu sich zu nehmen.

Viel trinken ist ebenso angebracht. Malzbiere ergänzen Weight Gainer, die man selber macht ausgezeichnet. Auch Säfte eignen sich gut im oder zu dem Shake.

Ähnliche Suchanfragen:

One Comment

  1. Nahrungsergänzungsmittelproduktion für Gewichtszunahme, die einen würden es sich natürlich sehr gerne wünschen, gertenschlank zu sein und trotzdem alles essen zu können was man will, doch für die anderen ist es ein Kampf, ein paar Kilo an Gewicht zuzulegen.
    Doch es gibt einfach Situationen, da ist eine Gewichtszunahme unbedingt notwendig, gemeint ist hier zum Beispiel eine lange Krankheit, die zu einer Gewichtsabnahme geführt hat. Auch für Kraftsportler ist die Gewichtszunahme oft ein sehr wichtiges Thema. Nahrungsergänzungsmittelproduktion für Gewichtszunahme ist bei diesen Problemen oft die beste Lösung. Sollten Sie aber unter großer Gewichtsabnahme leiden, dann sollten Sie das Problem auf jeden Fall ärztlich abklären lassen, damit nichts übersehen wird, denn es könnte sich auch eine Krankheit dahinter verstecken und diese muss dann eben mit einer Behandlung unter ärztlicher Aufsicht kurieren.

    Nahrungsergänzungsmittelproduktion für Gewichtszunahme – das gibt es

    Nicht nur die Gewichtsabnahme ist für viele ein Problem, sondern auch die Zunahme, aber es gibt eine tolle Lösung und zwar die Nahrungsergänzungsmittelproduktion für Gewichtszunahme. Diese ist wie gesagt vor allem auch für Kraftsportler sehr interessant. Wer Kraftsport betreibt, der sollte wissen, dass diese Sportart sehr viele Kalorien verbraucht und daher ist eine zusätzliche Einnahme von Ergänzungsmittelprodukten äußerst sinnvoll, denn es schließlich sollten ja auch Muskeln aufgebaut werden und das kann nur dann passieren, wenn dem Körper nach dem Training Proteine zugeführt werden. Denken Sie aber immer daran, dass diese Nahrung keine Mahlzeit ersetzen soll, sondern diese wird zusätzlich dem Körper zugeführt. Besprechen Sie sich am besten mit dem Trainer, denn der, weiß ganz genau, was ihr Körper für den Aufbau benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close