Tipps zum Kauf von CBD-Produkten

Kaum jemandem wird es entgehen: In Drogerien nimmt die Zahl an CBD-Produkten rasant zu. Die entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkung, die ihnen nachgesagt wird, findet Zuspruch. Aber woher weiß man, welches von den etlichen Präparaten das Richtige ist?

Wir geben Ihnen hier die wichtigsten Tipps zum Kauf von CBD-Produkten.

Wichtige Kaufkriterien

Qualität

Wie wurde das Produkt hergestellt? Gab es Qualitätskontrollen? Überprüfen Sie den Hersteller auf Sicherheitszertifikate, beispielsweise die ISO-Normen. Ein Produkt ohne unerwünschte Nebenstoffe lässt sich auch an der Herstellungsmethode erkennen: Wurde der Wirkstoff mit Kohlenstoffdioxid extrahier (CO2-Extraktion), kann man von einem reinen CBD-Mittel mit größerer Wirksamkeit ausgehen.

THC-Gehalt

Wie viel des psychoaktiven Wirkstoffs der Hanfpflanze (THC) ist enthalten? CBD-Produkte wirken nicht berauschend, aber es kann vorkommen, dass ein Restgehalt THC vorhanden ist. Da CBD-Produkte in Deutschland streng kontrolliert werden, muss man sich bei hier gekauften Produkten keine Sorgen machen. Der Gehalt von THC in CBD-Produkten muss gesetzlich unter 0,2 % liegen. Mehr ist hierzulande beim regulären Gebrauch illegal.

Darreichungsformen

CBD lässt sich oral einnehmen, inhalieren oder als Creme auftragen. Die Einnahme von Tabletten oder Öl ist unkompliziert. Allerdings kann es etwas dauern, bis das CBD seine Wirkung entfaltet. Einen schnelleren Wirkeintritt erfährt man zum Beispiel durch CBD-Blüten oder Liquids, die mit einem Vaporizer oder einer E-Zigarette erhitzt, verdampft und inhaliert werden können. Cremes dienen der äußerlichen Anwendung und werden meist für ihre entzündungshemmende Wirkung genutzt. CBD-Sprays eignen sich wunderbar für die Anwendung unterwegs.

Je nachdem, wie schnell das CBD wirken soll, macht es also Sinn, sich für eine der Varianten zu entscheiden.

Preis/Leistung

Wie bei jedem Kauf ist es sinnvoll, sich mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis auseinanderzusetzen, wenn man beim Geld, aber nicht in der Qualität sparen möchte. Als Anfänger sollte man sich an Erfahrungsberichten orientieren. So erfährt man, was man von welchem Produkt erwarten kann. Nimmt man CBD zum ersten Mal ein, sollte man grundsätzlich mit einer niedrigen Dosis (5 %) beginnen. Entsprechende Produkte sind in der Regel kostengünstiger als hochdosierte Präparate.

Kann man CBD-Öl im Ausland kaufen?

Kurze Antwort: Ja! Achten Sie jedoch unbedingt auf die Seriosität der Anbieter. Extrem niedrige Dumping-Preise scheinen verlockend, sind aber meist ein Zeichen für Schummel-Produkte. Vor allem in Holland finden sich kompetente Händler.

Wir haben ein paar Tipps zum CBD-Öl Kauf in Holland für Sie zusammengestellt:

  • Bei Käufen aus dem Ausland sollte man immer darauf achten, dass der THC-Gehalt unter 0,2 % liegt, sonst geraten Sie in Konflikt mit dem Gesetz. Der THC-Grenzwert variiert von Land zu Land.
  • Hohe Lieferkosten werden meist durch grundsätzlich niedrigere Preise aufgrund der hohen Produktionsmengen ausgewogen. 

Fehler beim CBD-Kauf vermeiden

Fehler beim CBD-Kauf lassen sich einfach umgehen, indem man aufmerksam ist und sich im Vorhinein mit dem Produkt beschäftigt. Auch wenn man noch nicht weiß, welches Produkt einem zusagt, gibt es zwei Dinge, die den Kauf absichern:

Immer erst nach Preisvergleich und Recherche kaufen

Wenn man sich nach einer gründlichen Recherche informiert hat, ist es leichter, sich zwischen Angeboten zurechtzufinden und Schwindel auszusortieren. Wichtige Tools hierfür sind Preisvergleiche und Produktrezensionen. Oft finden sich auch Tests, die die Produkte untereinander vergleichen. Mit ein paar Internetsuchen können Sie anhand Ihrer Ansprüche eingrenzen, welche Mittel für Sie infrage kommen.

Nur in anerkannten und seriösen Shops einkaufen

Einen seriösen Online-Shop erkennen Sie meist an einer professionellen Aufmachung. Noch einfacher wird es, wenn Sie auf der Seite Hinweise finden, dass der Shop dem Verband der Trusted Shops angehört. Wichtig ist auch, dass verlässliche Kontaktdaten hinterlegt sind. Wenn man sich absichern möchte, hilft es, wenn der Bestellvorgang mit Zahlungsmethoden wie PayPal ablaufen kann.

Zweifelt man an der Seriosität eines Shops, kann man nach Erfahrungsberichten und dem Shop-Namen suchen. Wurden Menschen in der Vergangenheit von ihm betrogen, findet man meist zahlreiche Beschwerden.

Fazit

Der CBD-Markt ist mit vielen unseriösen Produkten überschwemmt, aber wenn man etwas Zeit in die Recherche über Hersteller und Produkt investiert, lassen sich unzuverlässige Anbieter aussortieren. Wenn Sie die übrig gebliebenen Angebote mit Ihren Bedürfnissen abgleichen, finden Sie garantiert das richtige Produkt für Ihre Ansprüche.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"