Teebaumöl gegen Haarausfall

Jeder Mensch verliert im Schnitt 100 Kopfhaare pro Tag, wobei diese Anzahl auch Schwankungen unterliegt. Zunächst ist Haarausfall also nichts Bedenkliches. Wer jedoch über einen längeren Zeitraum ungewöhnlich viele Haare verliert, kann mit Hilfe von Teebaumöl gegen Haarausfall vorbeugen.

Ursachen von Haarausfall

Das Symptom ist immer gleich: Jemand verliert lang anhaltend mehr Haare als gewöhnlich. Übermäßiger Haarausfall kann letztlich sogar dazu führen, dass das Kopfhaar auch sichtbar gelichtet wird. Meist ist die Lage aber gar nicht so dramatisch und Teebaumöl gegen Haarausfall kann bereits eine deutliche Besserung bewirken.

Die Ursachen von Haarausfall sind vielfältig und können unter anderem folgender Natur sein:

  • hormonell (zum Beispiel in den Wechseljahren)
  • ernährungsbedingt (durch Radikaldiäten, Essstörungen und Mangelernährung)
  • psychisch (beispielsweise durch Stress)
  • krankheitsbedingt (unter anderem bei Stoffwechselerkrankungen und Schilddrüsenunterfunktion)

Bei den meisten Ursachen ist Teebaumöl gegen Haarausfall eine gute Wahl, da dieses die Kopfhaut beruhigt und gleichzeitig gegen Bakterien und Pilze wirkt, die sich häufig auf der Kopfhaut finden lassen.

Wo Teebaumöl kaufen bzw. wo bekomme ich das her?

Teebaumöl gegen Haarausfall – Anwendung

Die Anwendung von Teebaumöl gegen Haarausfall erfolgt in den meisten Fällen mittels eines Teebaumöl-Shampoos, das es fertig zu kaufen gibt. Der prozentuale Anteil an Teebaumöl in einem solchen Shampoo ist gering und liegt bei ca. 5% – dennoch haben sich Teebaumöl-Shampoos bereits in vielen Fällen als wirkungsvoll gegen Haarausfall erwiesen.

Lesen Sie auch: Kyrell Shampoo – Testbericht und Erfahrungen

Angewendet wird ein Shampoo mit Teebaumöl gegen Haarausfall wie jedes andere Shampoo auch. Positive Begleiterscheinungen sind eine Anti-Schuppen-Wirkung sowie Linderung von juckender Kopfhaut. Diese ist manchmal auch von Hefepilzen befallen, welche durch die fungizide Wirkung von Teebaumöl abgetötet werden.

Wie wirkt Teebaumöl gegen Haarausfall?

Teebaumöl wirkt vor allem auf die Kopfhaut und die Haarfollikel und bekämpft damit den Haarausfall selbst, nicht jedoch eine gegebenenfalls zugrunde liegende Ursache. Dessen muss sich jeder, der Teebaumöl gegen Haarausfall anwendet, auch bewusst sein. Wenn große Unklarheit über die Grundursache des Haarausfalls herrscht, ist das Durchchecken beim Hausarzt unbedingt anzuraten. Dieser kann beispielsweise innerhalb weniger Minuten mittels einer Sonographie (Ultraschall) erkennen, ob evtl. eine Schilddrüsenunterfunktion vorliegt, wofür Haarausfall ein typisches Symptom darstellt.

Was es bei der Verwendung von Teebaumöl gegen Haarausfall zu beachten gibt

Bei der Verwendung von Teebaumöl gegen Haarausfall muss unbedingt auf eine potenzielle allergische Reaktion geachtet werden, die in seltenen Fällen möglich ist. Verstärkt wird das Risiko einer solchen Reaktion durch Öl, das schon länger offen herum steht und das zu großflächig angewendet wird. Eine Anwendung des reinen Öls ohne Verdünnung ist ohnehin nur in den seltensten Fällen angeraten.

Teebaumöl gegen Haarausfall sollte ausschließlich verdünnt genutzt werden. Wer frisches und reines Teebaumöl zuhause hat, kann in einem kleinen Fläschchen ein mildes und natürliches Shampoo mit ein paar Tropfen des Öls mischen und so ein wirksames Shampoo mit Teebaumöl gegen Haarausfall herstellen.

Wer noch nie Teebaumöl verwendet hat, sollte es zudem im Vorfeld auf Verträglichkeit testen.

Tipps gegen Haarausfall

In den meisten Fällen ist es lediglich möglich, beispielsweise durch die Verwendung von Teebaumöl gegen Haarausfall, das Symptom in Grenzen zu halten. Haarausfall kann aber auch ein Alarmzeichen des Körpers sein. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung, ausreichend Schlaf und regelmäßige Erholungspausen im Alltag sind in diesem Fall besonders wichtig.

Wiki - Teebaumöl Wirkung und Anwendung

Wenn Sie unter Schuppen, fettiger Kopfhaut oder anderen unerwünschten Kopfhautproblemen leiden, dann sollten Sie eine natürliche Lösung in Betracht ziehen, die Teebaumöl enthält. Teebaumöl ist als wirksames Antibiotikum bekannt. Er ist auch für seine natürlichen antiseptischen Eigenschaften bekannt. Tatsächlich ist der Teebaum das einzige natürliche Antiseptikum in Australien. Daher ist es leicht zu verstehen, warum dies eine sehr bequeme Behandlung für Ihre Schuppen und andere Kopfhautprobleme ist.

Wenn es um Teebaumöl für Haare geht, ist es eine gute Wahl, denn der Teebaum hat eine Reihe von erstaunlichen Vorteilen, die ihn sehr nützlich machen. Zum Beispiel ist der Teebaum dafür bekannt, dass er ein starkes antibakterielles Mittel ist. Er tötet die Bakterien ab, die Ringelflechte, Schuppen, Kopfhautjucken und so weiter verursachen. Wie Sie wahrscheinlich schon wissen, haben die meisten Menschen weder die Zeit noch die Energie, für ein Rezept zu ihrem Arzt zu gehen.

Wenn Sie nach etwas suchen, das etwas stärker ist als Teebaumöl, versuchen Sie es stattdessen mit Teebaumshampoo. Wenn Sie ein gutes biologisches Shampoo mit Teebaumöl verwenden, wird es starke antibakterielle Eigenschaften ohne Nebenwirkungen haben. Wenn Sie jedoch gegen Teebaumöle allergisch sind, können Sie auch andere natürliche Heilmittel verwenden, die keine Teebaumöle enthalten.

Der erste Vorteil von Teebaumöl ist, dass es Ihre Kopfhaut wunderbar duften lässt. Dieser Duft bleibt nach der Anwendung des Shampoos etwa zwei Stunden lang erhalten. Es ist sehr angenehm und beruhigend für die Haut. Der Teebaumduft wird nach der Anwendung nicht verblassen. Tatsächlich hält der Duft tagelang an!

Eine weitere großartige Sache am Teebaum ist, wie er Ihre Haut beruhigt. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie er Ihre Haut beruhigt. Erstens fühlt sich die Luft auf Ihrer Haut besser an. Zweitens spendet er Ihrer Haut Feuchtigkeit. Drittens lindert er Rötungen und Irritationen.

Wie Sie sehen können, ist es wunderbar für alle Arten von Problemen mit Haar und Kopfhaut geeignet. Dieses erstaunliche Öl wirkt bei allen Arten von Menschen, nicht nur bei Schuppenkranken. Sie können Teebaumöl bei trockenem, fettigem und sogar schuppigem Haar verwenden!

Es ist eine tolle Idee, sich eine Flasche Teebaumöl und ein Shampoo zu besorgen und diese abends vor dem Schlafengehen in die Haare zu massieren. So bleiben Ihre Haare den ganzen Tag sauber. Wenn Sie Ihre Haare beim Duschen im Kopf lassen, halten sie etwa acht bis zehn Stunden. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass Sie, wenn Sie sich morgens nicht die Haare waschen, kein Teebaum-Shampoo verwenden sollten, da es Juckreiz verursachen kann.

Teebaum ist einer der einzigartigsten Inhaltsstoffe, die Sie für die Behandlung aller Arten von Problemen mit Ihrer Kopfhaut verwenden können. Denken Sie daran, dass Sie ihn ohne negative Auswirkungen verwenden können.

Es ist ein ätherisches Öl, was bedeutet, dass es ein gutes Naturprodukt ist, das Sie verwenden können. Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Sie irgendeine Art von negativen Gesundheitsproblemen verursachen könnten, wenn Sie dieses Öl in Ihr Haar oder Ihre Kopfhaut geben. Sie werden erstaunt sein, wie wunderbar es Ihre Haut aussehen lässt.

Darüber hinaus hat der Teebaum sehr starke entzündungshemmende Eigenschaften. In einer Studie wurde festgestellt, dass er zehnmal mehr entzündungshemmende Eigenschaften hat als Aspirin. Andere Studien haben gezeigt, dass Teebaum wirksamer als jedes andere Naturprodukt gereizte Haare beruhigt.

Viele Menschen sind überrascht zu erfahren, dass Teebaumöl ein natürliches Desodorierungsmittel ist. Es ist nicht nur hervorragend geeignet, Schmutz von der Haut zu entfernen, sondern es wirkt auch gut als Antiseptikum und Desinfektionsmittel. Wenn Sie Teebaumöl auf Ihre Kopfhaut auftragen und dann abspülen, verleiht es Ihrer Haut einen angenehm frisch riechenden Geruch. Dieser Geruch kann bis zu 48 Stunden anhalten.

Natürlicher als Teebaumöl kann man nicht viel natürlicher riechen. Wenn Sie es auf Ihre Haut auftragen, wird sich Ihr Aussehen verbessern und Sie werden sich besser fühlen. Wenn Sie einige Schuppen und andere Hautprobleme lindern müssen, ist Teebaumöl eine gute Wahl.

Teebaumöl Anwendung für die Haare

Um zu verstehen, wie Sie Teebaumöl auf Ihr Haar auftragen können, sollten Sie zunächst wissen, dass das Öl aus den Blättern und der Rinde eines Baumes namens Melaleuca-Baum hergestellt wird. Die Blätter dieses Baumes werden seit vielen Jahrhunderten zur Behandlung von Beschwerden und zur Unterstützung der Menschen bei der Bekämpfung verschiedener Krankheiten und Infektionen verwendet. Die Blätter werden auch topisch auf die Kopfhaut und den Hals des Menschen als wirksames Anti-Pilz-Mittel aufgetragen, das seit Tausenden von Jahren verwendet wird.

Die Verwendung der Blätter war in Europa auf die Verwendung in der Badewanne beschränkt, da sie natürliche antiseptische Eigenschaften hatten. Heute wird sie jedoch von vielen Menschen in ihren Haarpflegeprodukten wie Shampoos, Spülungen und Gels verwendet. Äußerlich wird es auch in Form einer Lotion oder Creme verwendet. Teebaumöl hat eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen, einschließlich seiner antiseptischen Eigenschaften, und ist zudem ein antivirales, antibakterielles und antiparasitäres Mittel.

Es ist jedoch auch wegen seiner antiseptischen und antimikrobiellen Eigenschaften sehr gut für das Haar, was es für die Haarpflege sehr vorteilhaft macht. Das Öl ist ein leistungsstarkes Antiseptikum, das dazu beiträgt, die schädlichen Bakterien und Viren zu beseitigen, die sich in Ihrem Haar befinden. Es wirkt auch als Antimykotikum, um die Pilzbakterien abzutöten, die Schuppen und Ringelflechte verursachen. Diese starken natürlichen antiseptischen und antibakteriellen Eigenschaften machen Teebaumöl sehr wirksam gegen Haarausfall.

Die Anwendung von Teebaumöl auf Ihrem Haar kann eine gute Möglichkeit sein, Ihre Haarprobleme loszuwerden und weiteren Haarausfall zu verhindern. Sie werden überrascht sein über die Ergebnisse, die es Ihrem Haar geben kann, aber es wird Ihre Zeit und Mühe wert sein, diese Behandlung auszuprobieren, wenn Sie den Haarausfall in Ihrem Kopf dauerhaft stoppen wollen.

Sie können das Öl direkt auf Ihr Haar und Ihre Kopfhaut auftragen, indem Sie es einfach auf Ihr Haar tupfen. Das macht es Ihnen sehr einfach, das Öl bequem zu Hause aufzutragen, und Sie müssen sich auch keine Sorgen machen, es für lange Stunden auf Ihren Haaren zu lassen. Sie brauchen sich nur einige Minuten Zeit zu nehmen, damit das Öl in das Haar und die Kopfhaut einziehen kann. Sobald es die Haarwurzeln erreicht, beginnt das Öl in die Haarwurzel einzudringen und beginnt, tief einzudringen.

Sie können das Teebaumöl auch mit einem Diffusor auftragen. Wenn Sie einen zu Hause haben, brauchen Sie nur etwas Öl auf den Boden des Diffusors zu geben und ihn dort fünf Minuten lang stehen zu lassen. Dann können Sie etwas warme Luft durch den Diffusor blasen, um den Duft in Ihr ganzes Haar zu blasen.

Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"