Home » Diät » Diätformen » Sears Diät

Sears Diät

Die Sears Diät

Welche Ernährungsform verbirgt sich hinter der Sears-Diät?

Das Ziel eines Bodybuilders richtet sich bei einer Diät nicht zwangsweise nach einem Gewichtsverlust. Vielmehr legt jeder Kraftsportler großen Wert auf den Erhalt bzw. der Steigerung der Muskelmasse. Normalerweise reduziert sich bei einer Diät nicht nur das Fett, denn auch die Muskeln schwinden, wenn weniger Nahrung zugeführt wird.

Barry Sears, ein im Jahre 1947 in Kalifornien geborener Biochemiker, befasste sich lange Zeit mit der Ernährung. Seine Erkenntnisse veröffentlichte er in dem Buch „The Zone“. In Deutschland kam das Werk unter dem Titel „Das Optimum – die Sears-Diät“ in den Handel.

Eicosanoide als Grundlage der Sears-Diät

Sears beschäftigte sich vorrangig mit den Eicosanoiden. Es handelt sich dabei um eine Gruppe von hormonähnlichen Substanzen, die an entzündlichen Vorgängen im Organismus beteiligt sind. Sie können von jeder Zelle hergestellt werden. Diese kurzlebigen Gewebehormone sind zur Steuerung biochemische Funktionen in der Lage. Für ihre Produktion sind nur wenige Fettsäuren nötig, aber auch Insulin und Glucagon. Die Sears-Diät sieht vor, diese beiden Hormone in einem Balancezustand zu halten, während die Basis für schlechte Eicosanoide begrenzt werden soll.

Damit ein „Optimum“ erreicht wird, muss die Nahrung aus 40 % Kohlenhydraten, 30 % Protein und 30 % Fett zusammengesetzt sein und zwar bei jeder Mahlzeit. Als Kohlenhydrate werden alle Kohlenhydrate mit einem niedrigen bis mittleren glykämischen Index empfohlen, wie etwa Gemüse, Obst, Haferflocken und Vollkornprodukte.

Die Proteine sollten aus fettarmen Fleischsorten, Fisch und Milchprodukte bestehen. Beim Fett kommt es auf die Qualität an. Am günstigsten wirkt sich ungesättigtes Fett wie Raps- oder Olivenöl, verschiedene Nussarten und Seefisch aus.

Bei dieser Ernährungsform werden die Insulin- und Glucagonspiegel auf einem gleichbleibenden, beschränkten Niveau gehalten, was in Verbindung mit Training zu einem Masseerhalt bzw. zu einem Massezuwachs führt.

Sears Diät
Beitrag jetzt bewerten

Lesen Sie auch:

fettfreie Muskelmasse aufbauen

Wie baut man fettfreie Muskelmasse auf?

Optimale Kalorienzufuhr für fettfreie Muskelmasse Dass der Körper für den Muskelaufbau Kalorien, in Form von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.