Rosskastanie

Ist die Rosskastanie giftig? Was bewirkt Rosskastanie?

Die Verwendung der Bäume in Handwerk, Handel, Forstwirtschaft sowie Industrie. Rosskastanien werden für gewöhnlich nicht gezielt als Nutzpflanzen in Baumplantagen für die Holzindustrie angepflanzt. Dennoch werden die Bäume, wenn sie gefällt werden, selbstverständlich verarbeitet und finden so in vielen Bereichen aus Handwerk, Handel und Industrie Verwendung.

So dienen sie der Holz verarbeitenden Industrie zur Herstellung von Furnierholz. Das weiche Holz eignet sich auch gut für Schnitzarbeiten bildender Künstler. Teilweise wird das Holz zu Verpackungsmaterial oder Holzkohle verarbeitet. Aus dieser Holzkohle wiederum wird Schießpulver hergestellt.

Tiere Lieben die Rosskastanie

In Anlagen mit vielen Bäumen nutzen Imker sie in der Blütezeit zur Gewinnung von Bienenhonig aus Kastanienblüten. Die Samen der Bäume, also die Kastanien an sich, werden von Förstern gern in den Wintermonaten zum Zufüttern des Wildes genommen. Rehe, Hirsche und Wildschweine fressen gern Kastanien und viele Kinder verdienen sich im Herbst mit dem Sammeln von Rosskastanien-Samen etwas Taschengeld. Ansonsten stellt die Industrie aus den Samen Saponine her, die zur Produktion von Farben, Seife oder anderen Kosmetikartikeln verwendet werden.

Die Verwendung der Bäume in der Naturheilkunde

Die Rosskastanie findet auch Verwendung als natürliche Arznei. Der Hauptwirkstoff in diesem Baum ist das Aesculin, das aus den Blättern, Blüten, Samen und der Borke gewonnen wird. Es sind noch weitere pflanzliche Wirkstoffe enthalten, deren genaue Erforschung bisher noch nicht abgeschlossen ist. Generell haben sich die Rosskastanien-Extrakte in der Naturheilkunde und Phytotherapie für viele Beschwerden als hilfreich erwiesen.

Lesen Sie auch: L-Phenylalanin – Erfahrungen und Wirkung nach der Einnahme

Am bekanntesten von diesen Anwendungsgebieten ist die Behandlung mit Rosskastanien-Extrakten bei schweren Beinen aufgrund von Krampfadern und Venenleiden sowie der Neigung zu Wadenkrämpfen, da diese Produkte abdichtend auf die Gefäßwände wirken können. Rosskastanien-Extrakte sollen auch bei Hämorrhoiden, Arteriosklerose, Magen- und Darmbeschwerden oder fieberhaften Erkältungskrankheiten und vielen anderen Beschwerden hilfreich sein und sogar eine unterstützende Wirkung bei der Behandlung der Diabetes haben.

Video: Rosskastanie – Creme selber herstellen

Originally posted 2017-10-20 12:48:06. Republished by Blog Post Promoter

Ein Kommentar

  1. Bevor ich dieses Mittel noch nicht hatte hatte ich jede Nacht fats regelmäßig Wadenkrämpfe. Die haben mich natürlich wach gehalten und ein entspanntes durchschlafen war so nicht möglich. Doch seid meine Tochter mich hierrauf hingwiesen hat, kann ich endlich mal entspannt schlafen UND auch ohne Wadenkrämpfe herumlaufen. Eine sehr gute Idee um mal vom chemischen zum naturellen Mitteln zu kommen. ;)

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"