Home » Kosmetik & Pflege » Rosenöl aus Bulgarien und der Türkei

Rosenöl aus Bulgarien und der Türkei

Rosenöl - Qualität aus Bulgarien und der Türkei

Eines der teuersten ätherischen Öle ist das Rosenöl. Aber auch unter diesen Ölen gibt es Unterschiede. So ist zum Beispiel das in Bulgarien gewonnene Rosenöl das teuerste und hochwertigste auf dem Markt.

Nicht ganz so teuer, aber trotzdem hochwertig ist das aus der Türkei. Es gibt wahrscheinlich kaum eine Privatperson, die naturreines Rosenöl für den Hausgebrauch kauft. In der Produktion von Parfüms, Kosmetik usw. wird allerdings nur das reine Öl verwendet.

Ob es sich dabei immer um bulgarisches oder türkisches Rosenöl handelt, kommt darauf an, für was es benötigt wird. Es gibt auch Rosenöl, das weniger hochwertig ist, aber trotzdem seinen Zweck erfüllt. Die weniger hochkarätigen Öle kommen unter anderem aus Indien, Marokko und Frankreich.

Lesen Sie auch: Mariendistel Erfahrungen – Was kann das Öl?

In Frankreich werden die Rosen für Rosenöl in Grasse angepflanzt. Die Stadt liegt im Departement Alpes-Maritimes und gilt als die Welthauptstadt des Parfüms. Zum Ruhm von Grasse hat der Roman „Das Parfum“ beigetragen.

Beim Rosenöl handelt es sich um ätherisches Öl. Erzeugt wird es, indem die Blütenblätter von Rosen mit Wasserdampf destilliert werden. Die Blüten werden in erster Linie in Frankreich, Marokko, Bulgarien und in der Türkei angebaut und noch traditionell mit der Hand gepflückt.

Es gibt zwei Rosenarten, aus denen das Rosenöl vorrangig gewonnen wird, die Rosa centifolia und die Rosa damascena. Für die Gewinnung von Rosenöl sind die Sorten Rosa gallica und Rosa alba nur von geringer Bedeutung.

Rosenöl gehört zu den teuersten ätherischen Ölen, weil die Ausbeute sehr gering ist. So wird aus drei Tonnen Rosenblüten nur etwa 1 Liter Rosenöl gewonnen. Echtes Rosenöl ist sehr teuer. Eine preiswerte Alternative ist synthetisches Rosenöl, das dem echten mitunter sehr nahe kommt, aber nicht das Wasser reichen kann.

Das absolute Dufterlebnis bietet allerdings nur das Original. Die Nachbildungen sind zwar wesentlich günstiger, lassen allerdings hinsichtlich des Duftes doch zu wünschen übrig.

Echtes Rosenöl findet Verwendung in der Herstellung von kostbaren Parfüms, in Duftlampen und in der Aromatherapie. Manchmal wird es auch für die Herstellung von Likören, Tabakwaren und Schokolade verwendet. Für die Herstellung von Parfüm wird neben der Rose auch Jasmin am häufigsten eingesetzt.

Rosenöl wird nur für hochwertige Produkte verwendet

Die im Jahr 1040 erstmals erwähnte Stadt Grasse wurde durch die Eroberung, durch Graf Raimund Berengar V. von der Provence, ein Teil der Provence. Vom 13. Bis zum 18. Jahrhundert war Grasse der Bischofssitz. In und um die französische Stadt gibt es etwa 30 Parfümfabriken, die ihre Produkte in die ganze Welt verschicken.

Die Pflanzen für die Parfümherstellung liegen etwa 10 Gehminuten vom Stadtkern. In einem original möblierten Haus aus dem 18. Jahrhundert ist das Parfümmuseum untergebracht, in dem eine große Kollektion von Parfümflakons ausgestellt ist. Grasse ist zudem für seine Gärten bekannt, von denen der bekannteste der „Jardin des Plantes“ ist.

Rosenöl aus Bulgarien und der Türkei
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Hyaluronsäure Creme - Für jungdlich straffe Haut

Hyaluronsäure Creme

  Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Methoden, um Falten zu bekämpfen. Nicht wenige davon …