Philips ProCare Auto Curler Test

Philips ProCare Auto Curler Test

Philips HPS940/00 ProCare Auto Curler

7.2

GESAMTURTEIL

7.2/10

Vorteile

  • Markenprodukt von Philips
  • Drei einstellbare Lockenrichtungen: nach außen, nach innen, variierend
  • Pro Titanium-Keramik Motor verhindert ein Verhaken der Haare
  • Schnelle Aufheizzeit (30 Sek.)
  • 30% leichter als vergleichbare Modelle

Nachteile

  • nicht für lange feine Haare
  • das Locken dauert sehr lange
  • es bleiben immer wieder Haare im Gerät hängen

Philips ProCare Auto Curler Test

[] Die Anwendung des Philips ProCare Auto Curler:

Nach dem Einschalten des Lockenstabes braucht dieser laut Hersteller nur 30 Sekunden zum Aufheizen. Bei mir waren das aber eher 40 Sekunden. Aber das ist nun nicht wirklich schlimm.

Man soll eine 2-3cm dicke Haarsträhne bestimmen. Die Strähne wird in die Lockenkammer eingelegt und die Lockentaste gehalten.

Wenn man ein klickendes Geräusch hört, soll man die Lockentaste loslassen. Die Strähne wird automatisch durch das Gerät gezogen und gelockt.

Entscheiden muss man sich noch für die verwendete Temperatur. Zur Verfügung stehen 3 Temperaturen:

  • 170°
  • 190°
  • 210°

Anfangen sollte man mit der niedrigsten Temperatur, sollte das Lockenergebnis nicht befriedigen, die Temperatur über die Stufen testweise erhöhen. 170° sind natürlich schonender für das Haar als 210°.

Ausserdem kann man noch zwischen 3 Lockenrichtungen wählen

  • linksdrehende Locken
  • rechtsdrehende Locken
  • Locken im Wechsel rechts und links

Die dritte Einstellung ist die Zeit für die Dauer der Erhitzung

  • 8 Sekunden
  • 10 Sekunden
  • 12 Sekunden

Je länger man die Zeit einstellt, desto intensiver lockt sich das Haar.

Perfekte Locken auf Knopfdruck?

Die Werbung und Beschreibung des  ProCare Autocurler verspricht eine bequeme Entstehung einer Lockenpracht. Langes Sitzen mit Lockenwicklern gehört der Vergangenheit an. Die Locken können in 3 verschiedenen Richtungen gedreht werden.

Man soll eine 2-3cm dicke Haarsträhne abtrennen. Die Strähne wird in die Lockenkammer eingelegt und die Lockentaste gehalten. Wenn man ein klickendes Geräusch hört, soll man die Lockentaste loslassen. Die Strähne wird automatisch durch das Gerät gezogen und gelockt. Nach Ertönen des letzten Pieptones und einem hörbaren Klick kann man die Locke aus der Lockenkammer  herausfallen lassen.

Sollte man die Strähne nicht sauber abgeteilt haben, kann sich die Strähne verhaken. Das Gerät erkennt das und schaltet ab. Es kann dann sein, dass man sich einzelne Haare ausreisst. Ein bisschen Übungssache ist es schon.

Die erhaltenen Locken sehen glatt aus und fallen bei mir recht schön. Das ist aber sicher Geschmackssache.

Was ich aber wirklich nicht toll finde: ich kann nur ganz dünne Strähnen einlegen, weil mein Haar recht lang ist und dicke Strähnen sich einfach nicht Locken und fast glatt bleiben. Die angegebenen 2-3cm Lockensträhne gehen bei mir absolut nicht. Ich kann maximal 1cm dicke Strähnen nehmen.

Für meinen ganzen Kopf habe ich mit dem Philips ProCare Auto Curler beim ersten Versuch 65min benötigt. Am Ende hatte ich lahme Arme und war etwas genervt, muss ich sagen.

Beim zweiten Versuch und mit etwas mehr Übung habe ich immerhin noch 50min benötigt. Im Vergleich benötige ich für das gleiche Ergebnis mit einem ganz stinknormalen Glätteisen 12-15min.

Mit meinem guten alten „Udo Walz (by beurer) S1 700 Easy Curl Magic Volume Lockenstyler “ brauche ich ganze 3min. Leider gibt es das Gerät nicht mehr, so dass ich immer wieder neue Geräte teste.

Fazit zum Philips ProCare Auto Curler Erfahrungsbericht

[]Also die lange Zeit, die man für das Lockendrehen benötigt empfinde ich als klaren Minuspunkt.

Schön ist das glatte Aussehen der entstandenen Locken. Die Haare sehen nach der Behandlung viel gesünder und glänzender aus. Philips wirbt damit, dass der Titan-Keramik-Lockenstab sehr haarschonend ist. Das kann man natürlich erst nach einiger Zeit der Anwendung feststellen.

Von der Umsetzung fand ich das Gerät dem Babyliss Pro Miracurl recht ähnlich. Der Philips gefällt mir aber von der Haptik besser. und was wirklich gut ist: er ist ca. 200g leichter als der Babyliss.

Was mir bei dem Philips immer wieder passiert ist: mir sind die Strähnen beim Einlegen hinten wieder herausgeflutscht und die Strähne hat sich dann verhakt. Da fehlt mir wahrscheinlich wirklich noch die Übung für die perfekt Handhabung.

Weitere günstige Auto Curler Amazon Angebote

Bestseller Nr. 1
Philips HPS940/00 Pro Curler
  • Perfekte Locken auf Knopfruck dank automatischer Lockenfunktion, Keramikbeschichtung, jeweils 3 Einstellungen für Lockenrichtungen, Zeit und Hitze
  • Der Pro Titan-Keramik Motor verhindert ein Verhaken der Haare
  • 3 Temperaturen (170, 190, 210 °C) und 3 Zeiteinstellungen (8, 10, 12 Sek.) ermöglichen unterschiedliche Locken-, Wellen- und Volumen-Stylings
AngebotBestseller Nr. 2
Philips BHB876/00 StyleCare Prestige Automatischer Lockenstab
  • Längerer Lockenstab, um doppelt so viele Haare in einem Durchgang zu stylen
  • Innovatives System für Locken und tolles Styling, vertikaler Griff für einfache Bedienung
  • Schützende Keramikbeschichtung mit Keratinveredelung

Video: ProCare Auto Curler Test von Ive

ProCare Auto Curler Youtube

Originally posted 2016-04-11 07:43:45. Republished by Blog Post Promoter

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"