Nierenkolik – Symptome und Behandlung

Bei einer Nierenkolik treten die akuten und als unerträglich beschriebenen Schmerzen intervallartig auf. Dabei fangen die Schmerzen in den Flanken an und breiten sich bis zu den Genitalien aus.

Ursachen

Eine Nierenkolik wird durch einen größeren Harnstein verursacht, der den Harnleiter blockiert. Meistens befinden sich im Nierenbecken aber nicht nur der eine Harnstein, sondern mehrere kleine Steine, die sich bereits vorher durch dumpfe Schmerzen im Flankenbereich bemerkbar machten.

Bei der Nierenkolik verkrampft sich die Muskulatur um den Harnleiter, wodurch die wellenförmigen Schmerzen entstehen.

Harnsteine entwickeln sich häufig bei Personen, die oft an Harnwegsinfektionen leiden. Ebenso können sich Harnsteine bei einer Ernährungsumstellung im Zuge einer Diät bilden. Ist der Harnleiter fehlgebildet oder verengt, besteht ebenso ein Risiko für die Steinbildung.
Symptome

Die typischen Symptome bei einer Nierenkolik sind:

Nierenkolik Behandlung

Bei der Therapie geht es zunächst um die Schmerzlinderung, wobei Schmerzmittel eingesetzt werden.

Damit sich kleinere Steine von einer maximalen Größe von fünf Millimetern eigenständig aus dem Harnleiter lösen können, muss der Betroffene viel Flüssigkeit zu sich nehmen und sich viel bewegen. Bei achtzig Prozent der Fälle können Harnsteine auf diesem Wege zum Verschwinden gebracht werden.

Ist der Harnstein zu groß oder tritt die Nierenkolik wiederholt auf, wird eine sogenannte Stoßwellenlithotripsie durchgeführt. Dabei wird der Betroffene örtlich betäubt und die Stoßwellen werden außerhalb des Körpers erzeugt.

Lesen Sie auch: Lungenödem – Prognose, Verlauf und Behandlung für Heilung

Diese zerstören die Steine, sodass sie problemlos durch den Harnleiter in die Blase gelangen können. Eine andere Behandlungsmethode ist die perkutane Nephrolithoplaxie, wobei die Harnsteine mittels Endoskop und durch die Bauchhaut entfernt werden. Manchmal werden auch beide Methoden kombiniert angewendet.

Bilden sich immer wieder große Harnsteine, die wiederholt zu Nierenkoliken in Verbindung mit starken Schmerzen führen, werden die Steine über die Harnröhre mittels Endoskop beseitigt. Diese Methode wird Ureterorenoskopie genannt.

Video: Nierenkolik – Nierensteine

Nierenkolik – Symptome und Behandlung
2.7 (53.33%) 3 votes

Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Robert Milan

Der Autor ist seit dem Jahr 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Als langjähriger Medizinautor entsprechen seine Inhalte dem aktuellen medizinischen Wissensstand und begründen sich ebenfalls auf ärztliche Fachliteratur und der aktuellen medizinischen Leitlinie.

Ähnlich interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close