Home » Gesundheit » Schwangerschaft » Nahrungsergänzung in der Schwangerschaft

Nahrungsergänzung in der Schwangerschaft

Nahrungsergänzung in der Schwangerschaft

Auch während der Schwangerschaft sollte man auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Allerdings besteht in dieser Zeit auch ein erhöhter Bedarf an Vitaminen und Mineralien, um die Gesundheit von Mutter und Kind sicherzustellen.

Die wichtigsten Vitamine während der Schwangerschaft Folsäure (Vitamin B9) unterstützt die Plazenta. Während der Schwangerschaft kann ein Mangel an Vitamin B9 zu schwerwiegenden Missbildungen des Gehirns und des Rückenmarks am Fötus führen. Die empfohlene Tagesdosis für Schwangere ist 600 mcg (Mikrogramm). Lebensmittel, die viel Folsäure enthalten sind grünes Blattgemüse, Zitrusfrüchte, getrocknete Bohnen, Erbsen, Erdbeeren, Brokkoli, Pasta und Nüsse.

Der Tagesbedarf an Eisen beträgt 27 mg. Eisen ist wichtig für die Bildung des Hämoglobin in den roten Blutzellen, die das Baby und die Plazenta mit Sauerstoff versorgen. Zu den Lebensmitteln mit hohem Eisengehalt gehören Fisch, rotes mageres Fleisch, Spinat, Bohnen, Nüsse und getrocknete Früchte.

1000 mg (1 gr) pro Tag sollten Schwangere an Kalzium zu sich nehmen. Kalzium unterstützt Knochen, Zähne sowie das zentrale Nervensystem. Milchprodukte, Käse und Joghurt sind die besten Kalziumquellen, aber auch Sardinen, Lachs, Spinat enthalten hohe Mengen an Kalzium.

Die B-Vitamine

Die Tagesdosis für Vitamin B6 beträgt 1,9 mg während der Schwangerschaft. Vitamin B6 unterstützt ebenfalls die Bildung der roten Blutkörperchen. Lebensmittel mit hohem Anteil an Vitamin B6 sind Rindfleisch, Leber, Schweinefleisch und Bananen.

Vitamin B12 unterstützt das Nervensystem wie auch die roten Blutkörperchen. 2,6 mcg (Mikrogramm) pro Tag werden empfohlen, die aber auch über eine ausgewogene Ernährung, insbesondere mit Leber, Fleisch, Fisch und Milch aufgenommen werden können.

In Weizen, Eiern, Reis, Pasta, Beeren, Nüssen und Schwein ist viel Vitamin B1 enthalten. Die Tagesdosis dieses für das zentrale Nervensystem wichtigen Vitamins, das auch als Thiamin bekannt ist, beträgt während der Schwangerschaft 1,4 mg.

Riboflavin, auch Vitamin B2, sollte mit 1,4 mg täglich zugeführt werden. Vitamin B2 unterstützt die Augen, eine gesunde Haut und versorgt mit Energie. Vitamin B2 kann auch über Fleisch, Fisch, Milchprodukte und Eier aufgenommen werden.

Für Vitamin B3 (Niacin) werden 18 mg täglich empfohlen, um die Haut, die Verdauung und die Nerven gesund zu erhalten. Fisch, Milch, Eier und Erdnüsse enthalten hohe Mengen an Niacin.

Vitamin B6, auch Pyridoxine genannt, sollte mit 1,9 mg pro Tag zugeführt werden. Es unterstützt die Bildung roter Blutzellen. Lebensmittel mit hohem Pyridoxine-Anteil sind Fisch, Huhn, Leber, Schwein, Eier, Sojabohnen, Karotten, Erbsen, Spinat, Bananen, Bohnen, brauner Reis, Erdnüsse und Walnüsse.

Lesen Sie auch: Sinetrol – eine gesunde Fatburner?

Und zu guter Letzt: Vitamin C. Empfohlen werden 85 mg täglich während der Schwangerschaft. Vitamin C unterstützt gesundes Zahnfleisch und hilft dem Körper, Eisen zu absorbieren. Viel Vitamin C ist in Zitrusfrüchten, Tomaten, Erdbeeren, Paprikaschoten, grünen Bohnen und Kartoffeln enthalten.

Nahrungsergänzung in der Schwangerschaft
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

fettfreie Muskelmasse aufbauen

Wie baut man fettfreie Muskelmasse auf?

Optimale Kalorienzufuhr für fettfreie Muskelmasse Dass der Körper für den Muskelaufbau Kalorien, in Form von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.