Muskelaufbau statt Muskelabbau.

Muskelaufbau statt Muskelabbau. Ein besonders hoher Teil der Muskeln sind Eiweiße sowie BCAA´s, letztere sind die kleinsten Bestandteile des Proteins, Proteine setzen sich aus circa 20 diversen BCAA´s zusammen. Beim Muskeltraining ist es deshalb wichtig, Aminosäuren in ausreichender Menge aufzunehmen.

Die für intensives Krafttraining notwendigen Eiweiße können vom Körper keinesfalls angesammelt werden und müssen beständig mit der Kost aufgenommen werden. Es ist sehr wichtig, daß dem Körper beim Muskelaufbau ausreichend Eiweiss zur Verfügung gestellt wird, als Richtlinie gilt etwa 2 Gramm je Kilogramm Körpermasse. Fernerhin Kohlehydrate sind eine vordergründige Energiequelle für den Kraftsportler.

Im Vergleich zu Eiweiß kann dies dagegen vom Körper in der Leber wie auch in der Muskulatur als Glykolen (Vielfachzucker) gespeichert werden. Der optimale Moment zur Aufnahme von Protein , als auch Kohlenhydraten ist immer nach dem Krafttraining, weil der Körper in die Regenerierungsstufe geht und jetzt Muskelmasse aufbaut.

Lesen Sie auch: Aldi Whey Protein Drink – Discount Eiweißpulver im Test

Deshalb ist es bedeutsam, seinen Körper so viel, wie realisierbar, beim Muskeltraining zu fördern. Die Ernährung darf beim Bodybuilding in keiner Weise verkannt werden. Ausgiebige Hauptmahlzeiten müssen vermieden werden. Besser ist es, die Mahlzeiten auf mehrere kleinere aufzuteilen, Als Richtlinie gilt 5 bis 6 Mahlzeiten pro Tag.

Hierbei sollte berücksichtigt werden, daß in den Morgenstunden der Metabolismus besser ist, als in den Abendstunden. Solche Mahlzeiten sollten aus genug Eiweiß in Pulver-Konsistenz , als auch mehrteiligen Kohlenhydraten bestehen. Fett muß zum größten Teil während den Kraftsportsphasen gemieden werden.

Ähnlich interessante Artikel
Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"