Mittel gegen Dehnungsstreifen

Dehnungsstreifen können durch verschiedene Ursachen auftreten und besonders wegen ihrer bläulich roten Färbung sehr unschön. Sind sie einmal aufgetreten, sind die Dehnungsstreifen hartnäckig und schwer zu entfernen. Diese Streifen entstehen, wenn das Bindegewebe der Haut zu stark ausgedehnt wird.

Die unliebsamen Streifen bilden sich, wenn die Kollagenfasern der überdehnten Haut schließlich reißen. Diese Situation gibt sich häufig während der Schwangerschaft. Sie können aber auch durch starke Gewichtszunahme oder Muskelbildung beim Krafttraining auftreten.

Da Dehnungsstreifen entfernen sehr schwer ist, sollte man versuchen, ihnen so weit wie möglich vorzubeugen. Obwohl sie oft auch auf Veranlagung bsaieren, hat man doch festgestellt, dass schwangere Frauen, die vor und während der Schwangerschaft Sport treiben, weniger anfällig für Dehnungsstreifen sind. Hierbei eignen sich besonders Schwimmen und Gymnastik. Auch eine gesunde Ernährung kann dazu beitragen, Schwangerschaftsstreifen zu verhindern.

Lesen Sie auch: Kollagen Hydrolysat – Nicht nur für Gelenke

Während der Schwangerschaft sollte man bei empfindliche Hautflächen an Bauch, Brüsten und Oberschenkeln mit einem Öl pflegen, das Vitamin E enthält. Aud diese Weise kann man die Haut geschmeidig erhalten. Das Pflegeöl sollte sorgfältig in die Haut einmassiert werden, da auch die Massage die Haut stärkt. Auch eine kalte Dusche tut der Haut gut und kurbelt den Kreislauf an.

Hat man es jedoch versäumt die richtige Vorsorge zu treffen und die Dehnungsstreifen sind einmal aufgetaucht, braucht man Hilfe, zum Dehnungsstreifen entfernen. Es können Öle und Cremes angewendet werden, um die Dehnungsstreifen zu entfernen. Oft wird man jedoch feststellen, das lediglich die hässliche Färbung verschwindet, während das unterliegende Narbengewebe bestehen bleibt.

Ist das Dehnungsstreifen entfernen auf diese Weise nicht möglich, kann man sich für andere, allerdings kostspieligere Methoden entscheiden. Es gibt die Möglichkeit, die Dehnungsstreifen mit Laser zu behandeln. Der Laser gestaltet die Kollagenfasern neu und die Haut erhält ein natürliches Aussehen. Der Nachteil ist allerdings, das mehrere teure Behandlungen nötig sind. Auch chemisches Peeling oder Mikrodermabrasion können erfolgversprechende Maßnahmen zum Dehnungsstreifen Entfernen sein.

Video: Mittel gegen Dehungsstreifen – Behandlung und Vorbeugen

Mittel gegen Dehnungsstreifen
5 (100%) 2 votes
Ähnliche Suchanfragen:

Sarah Genz

Expertin für einen Anti-Aging Lifestyle und bestens mit dem Thema Haut und Haare vertraut.

Ähnlich interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close