Kinder Einlegesohlen

Was kosten orthopädische Einlagen für Kinder?

Etwa 98 % aller Babys kommen mit gesunden Füßen zur Welt. Doch was passiert im Laufe der Jahre, dass sich letztendlich nur noch 40 % aller Erwachsenen über schmerzfreie und tragfähige Füße ohne Unterstützung freuen können? Und was ist mit den restlichen 2 % der Kinderfüße? Brauchen Kinder überhaupt schon Kinder Einlegesohlen?

Wann Kinder Einlegesohlen benötigen

Die Rede ist an dieser Stelle nicht von orthopädischen Einlagen. Diese kommen später noch zur Sprache. Kinderfüße benötigen in der Regel noch keine Unterstützung, lediglich das richtige Schuhwerk und viel Bewegung. Auch hier ist Barfußlaufen wichtig. Das kindliche Laufwerkzeug ist noch im Wachstum, daher ist die richtige Handlungsweise der Erziehungsberechtigten extrem wichtig.

Doch auch die kleinen Menschen freuen sich über wärmende Lammfelleinlagen oder Thermo-Einlegesohlen mit wärmereflektierender Aluminiumschicht. Vorgeformt sein müssen diese Art der Einlegesohlen für Kinderfüße nicht. Das wäre eher kontraproduktiv.

Hier hilft nur noch die Orthopädie

Fehlstellungen, wie X- oder O-Beine machen es manchmal erforderlich, dass auch Kinder orthopädische Einlagen tragen müssen. Nur so können diese Fehlstellungen korrigiert werden. Aber auch hier ist noch einmal auf ausreichende Bewegung für Kinder hinzuweisen. Klettern, Laufen, Springen – alles, was Kinder eigentlich so lieben.

Wir Erwachsenen sollten sie nicht daran hindern. Die Aufgabe orthopädischer Einlagen ist es, den Kinderfuß und den Kinderkörper wieder in Balance zu bringen. Doch Korrekturen werden erst ab ca. dem 8. Lebensjahr notwendig. Doch auch dann kann sich vieles noch „verwachsen“.

Wo bekomme ich Kinder Einlegesohlen ?

Diese Einlegesohlen gibt es für Kinderfüße

Grundsätzlich gibt es nahezu alle Einlegesohlen, die für Erwachsenenfüße geeignet sind, auch für die kindlichen Laufwerkzeuge. Doch wurde bei der Herstellung die Beweglichkeit von Kinderfüßen berücksichtigt. Einfache Sohlen, die z. B. Schweiß absorbieren oder Fußgerüche beseitigen (Aktivkohle), sind nicht vorgeformt.

Sie dienen lediglich der Polsterung oder sollen einfach wärmen (Filz- oder Felleinlagen). Viele Kinder gehen aber schon sportlichen Aktivitäten nach, dann sind auch leichtgeformte Kinder Einlegesohlen hilfreich. Hier kann man sich im Fachgeschäft beraten lassen. Doch sollte man nicht ungefiltert alle Informationen glauben, sondern die Quellen hinterfragen.

Fazit

Die beste Vorbeugung gegen Fehlstellungen bei Kinderfüßen ist das Barfußlaufen, und das nicht nur im Haus. Zahlreiche Untergründe wie Sand, Gras, Kieselsteine, Wasser und Matsch stimulieren Nerven und Muskulatur. Auch Bewegung hilft, die kindliche Fußgesundheit zu erhalten: Vorwärts- und Rückwärtslaufen, Klettern, Radfahren, Greifen mit den Füßen (ja, das ist ungewöhnlich).

Lesen Sie auch: Füße messen – so stellen Sie das richtig an

Eltern tun gut daran, dies alles zu berücksichtigen, denn es kann viel Leid bei Eltern und Kinder ersparen. Schließlich hängt an der Fußgesundheit der allgemeine körperliche Zustand: Wirbelsäule, Becken, Knie und sonstige Gelenke. Wenn Eltern und Kinder gleichermaßen den Spaß und die Vorteile körperlicher Betätigung genießen, profitiert nicht nur die Fitness, nein auch der Familienzusammenhalt wird gefördert, d. h. soziale Fähigkeiten werden trainiert.

Bei der Erziehung von Kindern bzw. im Familienleben kann nichts isoliert betrachtet werden. Alles hat einen Zusammenhang. Auf diese Weise haben gesunde Kinderfüße auch etwas mit einem gesunden Familienleben und mit Verantwortung zu tun. Gut, wenn verantwortungsvolle Eltern dies erkennen. Das Beste daran: Dieses Verantwortungsgefühl wird auf den Nachwuchs übertragen, der sein Leben lang davon profitieren wird – vor allem in Bezug auf den Zustand der Füße.

Originally posted 2017-09-27 09:42:16. Republished by Blog Post Promoter

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"