Innenbandriss im Knie – Was ist das?

Wie passiert ein Innenbandriss im Knie?

Das Innenband stabilisiert, gemeinsam mit Außenband und den Kreuzbändern, das Kniegelenk. Es ist zur schmerzfreien und sicheren Bewegung daher unumgänglich. Durch diese sehr wichtige Funktion ist das Innenband sehr stabil und reißt für gewöhnlich nur durch Gewalteinwirkung. Welche Auswirkungen hat dann ein Innenbandriss im Knie?

Diese Gewalteinwirkung, das sogenannte Traumata, kann allerdings sowohl durch innere, als auch äußere Gewalt entstehen, hauptsächlich passiert das beim Sport. Bei einem Innenbandriss im Knie durch innere Gewalteinwirkung verdreht der Sportler sich selbst das Knie oder fällt ungewöhnlich darauf. Durch eine plötzliche, starke Überbeanspruchung des nur bis zu einem gewissen Punkt dehnbaren Innenbandes, kommt es zum Riss.

Wie bemerke ich einen Innenbandriss im Knie?

Im Normalfall merkt der Sportler durch starke Schmerzen im Moment der Verletzung, dass zumindest etwas kaputt ist und sucht daher hoffentlich einen Arzt auf. Das MRT bringt auf jeden Fall Aufschluss darüber, wie es den Bändern und auch dem Kniegelenk geht. Spontan kann durch den “Aufklapptest” vom Arzt schnell überprüft, ob das Innenband gerissen ist oder nicht. Das MRT sollte aber in jedem Fall sicherstellen, ob es knöcherne Absplitterungen gibt, die die Verletzung stark verschlimmern können.

Neben den Schmerzen entlang der Innenseite des Knies, kann auch ein Bluterguss am Innenband ein Hinweis auf einen Innenbandriss sein.

Wie behandle ich einen Innenbandriss im Knie?

Zunächst sollte das Bein bei Verdacht auf Innenbandriss in jedem Fall ruhiggestellt und bei Bedarf auch gekühlt werden, um die Schwellung nicht zu stark werden zu lassen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist auch unbedingt ein Arzt aufzusuchen. Das Knie wird dann zumeist durch eine Schiene ruhiggestellt, im Fall einer knöchernen Absplitterung kann eine Operation unter Umständen nicht umgangen werden.

Lesen Sie auch: Pferdebalsam – Nur für Gelenke?

Ausfallzeit beim Innenbandriss im Knie

Die Ausfallzeit nach einem Innenbandriss im Knie variiert je nach Schlimme der Begleitverletzungen, wie eben einer knöchernen Absplitterung. Neben dem Band müssen aber auch die stabilisierenden Muskeln wieder aufgebaut werden, um einer erneute Verletzung vorzubeugen. Bis der jeweilige Sport also in voller Leistungsfähigkeit wieder aufgenommen werden kann, kann es zwischen 3 und 6 Monaten dauern.

Innenbandriss im Knie vorbeugen

Da das Innenband im Knie nur durch starke Gewalteinwirkungen reißen kann, kann man einem Innenbandriss eigentlich nur durch Vorsicht vorbeugen. Darüberhinaus spielen aber auch die Muskeln rund um den Kniebereich eine stabilisierende Rolle und können in Einzelfällen einen Riss verhindern. Ansonsten ist diese Verletzung allerdings für gewöhnlich Pech und schwer vorzubeugen, möchte man seinen jeweiligen Sport nicht aufgeben. Besonders gefährlich für das Innenband im Knie ist das Skifahren.

Ähnliche Suchanfragen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close