Grießkörner und Milien Ursachen und wie entfernen Tipps

Was kann man gegen Grießkörner im Gesicht machen?

Grießkörner – was ist das?

Grießkörner werden auch als Hautgrieß oder Milien bezeichnet. Es sind kleine weiße Zysten, die am ganzen Körper auftreten können, sich jedoch meist auf das Gesicht, vor allem die Augenlider beschränken. Sie stellen lediglich ein kosmetisches Problem dar. Zwar werden sie als unangenehm empfunden, doch bilden sie kein Krankheitsbild.

Von was bekommt man Grießkörner?

Diese Milien, wie Grießkörner auch genannt werden, bestehen aus Hornmaterial (nicht aus Talg) und bilden sich an den Ausgängen der Talgdrüsen. Die weißen Körner fühlen sich verhärtet an. Manchmal werden sie auch von Haut überdeckt, sodass zunächst nicht klar ist, ob es sich um Grießkörner handelt oder nicht. Die Ursachen konnten bisher nicht erforscht werden. Doch scheint es sich oftmals um ein familiäres Problem zu handeln. Auch können hormonelle Umstellungen für ihr Auftreten verantwortlich sein, da vorwiegend Frauen davon betroffen sind.

Sogenannte primäre Milien treten an den Ausgängen der Schweißdrüsen auf oder aber an den Haarwurzeln (Follikel). Sie heilen meist von selbst aus. Sekundäre Milien dagegen entstehen aufgrund von Hautverletzungen. Auch ein Sonnenbrand gilt als solche und kann somit ebenfalls Milien verursachen. Auch eine Gürtelrose (Herpes zoster) kann Verursacher für Grießkörner sein. Sekundäre Milien entstehen an den verheilten Hautstellen.

Eine Besonderheit sind Grießkörner bei Neugeborenen, die vor allem bei den Jungen auftreten. Dieses Auftreten hat seine Ursache im vorgeburtlichen Kontakt mit den mütterlichen Geschlechtshormonen. Bei weiblichen Babys bilden sich dagegen keine Milien. Doch ist diese Art der Grießkörner harmlos und heilen nach etwa sechs Wochen von alleine vollständig aus.

Bestseller Nr. 1
V55 MAX Panacea Natürliche Behandlung Creme Pickel Mitesser Talgkontrolle Milien Rötungen Fettige Problemhaut Antibakterielle Effekte wie durch Retinol Geeignet Sicher für alle die zu Akne Neigen 50g
  • V55 MAX PANACEA – WISSENSCHAFTLICH ZUSAMMENGESETZT, um die Hauptursachen von Pickeln, Rötungen und Problemhaut zu bekämpfen. OHNE Parabene und Tierversuche hergestellt. Keine andere Hautcreme nutzt die gleiche natürliche, wirksame und effektive Angriffsmethode auf IHRE Pickel - wissenschaftlich belegt durch In-vitro- und In-vivo-Studien. V55 MAX PANACEA bekämpft Hautprobleme ganz einzigartig auf VIER verschiedene Weisen:
  • ANTIBAKTERIELLE EFFEKTE – V55 MAX ALLHEILMITTEL enthält 'Maclura Cochinchinensis'. Dieser natürliche und aktive, multifunktionale Inhaltsstoff auf Pflanzenbasis verlangsamt die Bildung und Ausbreitung von BAKTERIEN in IHRER HAUT. Er stellt einen überaus wichtigen Bestandteil der einzigartigen klinischen und natürlichen V55 MAX PANACEA Formel dar
  • V55 MAX PANACEA HILFT BEI DER TALGREGULIERNG – Talg wird natürlich produziert, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen - Übermäßige Talgproduktion führt zu FETTIGER HAUT, PICKELN und RÖTUNGEN. V55 MAX PANACEA hilft bei der Regulierung der Talgproduktion, um FETTIGE HAUT und anschließende negative Folgen zu vermeiden
Bestseller Nr. 2
BIO Retinol Serum 100ml - Hochdosiertes 3% Retinol Liefersystem mit 25% Vitamin C Komplex mit Aloe Vera, Hyaluronsäure & Vitamin E, B3 + A - Anti-Aging Made in Germany
11.393 Bewertungen
BIO Retinol Serum 100ml - Hochdosiertes 3% Retinol Liefersystem mit 25% Vitamin C Komplex mit Aloe Vera, Hyaluronsäure & Vitamin E, B3 + A - Anti-Aging Made in Germany
  • HOCHDOSIERTES BIO RETINOL SERUM - Retinol Serum mit 3% Liefersystem und 25% Vitamin C Komplex
  • EFFEKTIVITÄT IN ZAHLREICHEN STUDIEN WELTWEIT BELEGT - Die Ergebnisse wissenschaftlicher Untersuchungen haben gezeigt: Echtes Retinol ist der wirkungsvollste Vitamin A Lieferant. Wir haben unser Serum anhand der Ergebnisse dieser Studien entwickelt. Kosmetikanalyse bestätigt die Sicherheit der verwendeten Inhaltsstoffe mit der Note „Sehr Gut“.
  • VORTEILE FÜR DEINE SCHÖNHEIT - In dieser einzigartigen Gesichtspflege trifft Retinol auf pflegende Bio Aloe Vera, Vitamin C, Hyaluronsäure, Kokosnuss & Arganöl.

Lesen Sie auch: Gründe für das Augenliedzucken

Wie vermeide ich Grießkörner?

Vermeiden kann man die unschönen primären Milien nicht, da die Ursachen nicht bekannt sind. Manche Hautärzte empfehlen Peelings, doch die Wirksamkeit bleibt zweifelhaft. Gegen sekundäre Milien jedoch kann man Hautschäden durch Verbrennungen oder Sonnenbrand vermeiden. Hilfreich ist beim Aufenthalt im Freien ein hoher Lichtschutzfaktor. Eine Faustregel beinhaltet die Multiplikation der Dauer des Aufenthaltes in der Sonne ohne Hautrötungen mit der Zahl des Lichtschutzfaktors (20 Minuten Aufenthalt x LSF 10 = 200 Minuten Aufenthalt mit Sonnenschutz im Freien).

Da auch eine Gürtelrose (Herpes zoster) ein Auftreten auslösen kann, empfiehlt sich ein Impfschutz gegen Windpocken im Kindesalter (Gürtelrose kann aufgrund einer Windpockenerkrankung im Kindesalter ausgelöst werden). Seit einigen Jahren ist jedoch auch für über 50-jährige eine Impfung speziell gegen Herpes-zoster-Viren möglich. Die Krankheit kann zwar ausbrechen, nimmt jedoch einen milderen Verlauf. Somit beugt eine solche Impfung auch der Bildung von sekundären Milien vor.

Es kursieren Tipps, mit deren Hilfe sich Milien angeblich vermeiden lassen. Es sind die bekannten Ratschläge zum Thema Gesichtsreinigung und -pflege sowie gesunde Ernährung. Diese Tipps sind weitgehend nutzlos. Jedoch sollte man an den betreffenden Hautstellen auf fetthaltige Pflegeprodukte verzichten und einfache Augencremes benutzen. Auf Schminke sollte in den entsprechenden Bereichen verzichtet werden.

Weitere vorbeugende Maßnahmen können nicht getroffen werden.

Sind Grießkörner gefährlich?

Grießkörner an sich sind ungefährlich, da sie keinerlei Krankheitserreger enthalten. Sie sind lediglich ein kosmetisches Problem.

Grießkörner unterm Auge – was tun?

Um der Grießkörner unterm Auge Herr zu werden, kann man im Grunde nur relativ wenig tun. Fetthaltige Cremes und Schminke sind zu vermeiden. Auf schnellstem Weg sollte man sich jedoch zur Kosmetikerin begeben, die die unangenehmen weißen Knötchen fachgerecht und nachhaltig entfernt.

Kann eine Kosmetikerin Grießkörner entfernen?

Eine Kosmetikerin hat eine grundlegende Ausbildung, die auch das Entfernen von Grießkörnern beinhaltet. Am besten sucht man eine solche Fachkraft schon gleich nach dem Auftreten solcher Milien auf, da sie sich ggf. festsetzen und nur noch schwer entfernen lassen.

Die Kosmetikerin geht dabei wie folgt vor:

  • Die Milien werden oberflächlich mit einem kleinen, scharfen Messer ganz leicht angeritzt oder mit einer Nadel geöffnet.
  • Anschließend wird der Inhalt unter hygienischen Bedingungen ausgedrückt.
  • Die entsprechende Stelle wird desinfiziert und mittels einer Gesichtsmaske beruhigt.

Eventuell auftretende Irritationen der Haut können mit Kamillentee oder -creme behandelt werden. Bei krankhaften Irritationen sollte vorsichtshalber der Hautarzt aufgesucht werden.

Wie kann man Grießkörner selber entfernen?

Grießkörner reizen zum Ausdrücken. Doch wird dies nicht gelingen. Da sie kein medizinisches, sondern lediglich ein kosmetisches Problem darstellen, sollte man zur fachgerechten Entfernung eine Kosmetikerin aufsuchen. Die Eigenbehandlung könnte Narben und Entzündungen zur Folge haben, die auf unsachgemäßen Entfernungsversuchen basieren.

Doch auch ein entsprechend ausgebildeter Dermatologe kann mittels Laserbehandlung die lästigen Mitbewohner eröffnen und entfernen.

Mittel gegen Grießkörner

Das Internet präsentiert zahlreiche mehr oder weniger nützliche Tipps, wie:

  • Abgekühlte Schwarzteebeutel, die auf die entsprechenden Stellen gelegt werden
  • Einfach abwarten, dann verschwinden sie von alleine
  • Fruchtsäuretherapie in Form eines Peelings
  • Dampfbäder
  • Intensive Gesichtsreinigung
  • Einsatz von Retinol
  • Sonnenschutz (Wie vermeide ich Grießkörner?)
  • Nicht abkratzen
  • Vitamin B3 als Nahrungsergänzungsmittel
  • Biotin als Nahrungsergänzungsmittel
  • Koenzym Q10 als Nahrungsergänzung

Doch Dampfbäder und Teebeutel weichen die Milien lediglich auf. Sicherlich würde auch die Kosmetikerin dieses tun, doch müssen diese weißen Körnchen eröffnet werden, um sie restlos zu entfernen. Der Nützlichkeit von Vitamin B3, Biotin und Koenzym Q10 für die Hautgesundheit ist bekannt, doch ob sie in der Lage sind, Grießkörner verschwinden zu lassen, ist nicht bewiesen.

Auch abkratzen sollte man sie nicht, obwohl dies sicherlich reizvoll ist. Doch wird die Kapsel nicht vollständig entfernt, treten sie erneut auf. Eine Fruchtsäuretherapie arbeitet mit ätzender Fruchtsäure. Einige Hauttypen könnten allergisch reagieren. Daher ist eine solche Behandlung nur von Fachkräften durchzuführen. Eine einfache Gesichtsreinigung kann allenfalls die Talgdrüsenausgänge sauber halten, doch eine Garantie gegen Grießkörner ist sie nicht. Grießkörner sind kein hygienisches Problem. Bewiesen ist jedoch die Wirksamkeit des Sonnenschutzes, da ein Sonnenbrand eine Hautverletzung bedeutet, aufgrund dessen Milien bekanntermaßen auftreten können.

Lesetipp: Rachenentzündung – Ursachen, Symptome, Behandlung

Keinesfalls ist Panik nützlich. Da sekundäre Milien vorwiegend beim weiblichen Geschlecht auftreten, muss ihr Auftreten wohl als Teil der Weiblichkeit akzeptiert werden. Doch ist die Entfernung manchmal ein wenig lästig und zeitaufwändig. Da Milien jedoch keinesfalls gefährlich sind, stellen sie allenfalls ein ästhetisches Problem dar, sofern man es als solches empfindet. Abhilfe können hier die Kosmetikerin oder ein entsprechend geschulter Dermatologe schaffen.

Wer Wert auf perfektes Aussehen legt, muss wohl oder übel Geld und Zeit investieren, um die lästigen Körnchen loszuwerden. Selber Hand anzulegen ist nicht ratsam, da sie unter Umständen erneut auftreten können oder Entzündungen infolge der nicht hygienegemäßen Eigenbehandlung ein viel unangenehmeres Problem darstellen. Primäre Milien bedürfen dagegen keinerlei Behandlung und heilen von selbst ab.

Originally posted 2017-09-29 08:18:21. Republished by Blog Post Promoter

Zeige mehr
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"