Fußgeruch verhindern und loswerden

Gehwohl Fuss+Schuh Deo

7.4

GESAMTURTEIL

7.4/10

Vorteile

  • Markenprodukt
  • für Füsse und Schuhe
  • Pilzhemmend
  • Dermatologisch geprüft
  • angenehme Parfümierung

Nachteile

  • Allergiker Inhaltsstoffe beachten!

Viele Menschen haben dieses Problem, aber kaum jemand spricht gerne darüber. Das Problem mit dem Fußgeruch. Das ist auch verständlich, denn wer spricht schon gerne über seine Hygiene-Probleme?

Hat jemand Fußgeruch, muss dies nicht unbedingt mit mangelnder Körperhygiene verbunden sein. Fußgeruch kann auch entstehen, selbst wenn die Füße regelmäßig Tag für Tag gewaschen werden und auch die Socken täglich gewechselt werden. Verantwortlich für Fußgeruch sind Bakterien, die Feuchtigkeit in Schweißrückstände zersetzen.

Fussgeruch verhindern durch effektive Pflege
Fussgeruch verhindern durch effektive Pflege

Was können betroffene Menschen, egal ob Mann oder Frau, alle können Fußgeruch bekommen, dagegen tun?

Zu einem ist es sehr hilfreich, atmungsfähige Schuhe zu tragen. Atmungsfähige Schuhe, das bedeutet, dass das Obermaterial aus Leder ist, oder auch leichte Sportschuhe. Schuhe mit Funktionsmembranen wie Goretex oder Sympatex hingegen sollten Sie vermeiden.

Die Funktionsmembrane kann auch die Aufgabe übernehmen, dass Schuhe wasserdicht oder zumindest stark Wasserabweisend werden sollen und dies bei größtmöglicher, aber dennoch nicht ausreichender Atmungsaktivität. Turnschuhe sollten auf jeden Fall gemieden werden, denn Sportschuhe sind nicht unbedingt atmungsaktiv. Wenn möglich auch mehrmals täglich die Socken oder Strümpfe wechseln.

Wenn Sie unter Fußgeruch Problemen leiden, sollten Sie nach Möglichkeit auch nicht den ganzen Tag in Schuhen verbringen, sofern Ihnen dies möglich ist. Während der Zeit, in der Sie die Schuhe nicht tragen, sollten Sie diese zum Lüften auf den Balkon oder an das offene Fenster zum Auslüften stellen. Sollten Sie die Möglichkeit haben, dann jeden Tag die Schuhe wechseln und daran denken, zum Auslüften auf den Balkon oder an das geöffnete Fenster stellen. Natürlich ist auch ein Garten gut, Hauptsache die Schuhe sind der frischen Luft ausgesetzt.

Ein weiteres Hilfsmittel ist Fußpuder, das Sie in der Apotheke bekommen. Die Füße jeden Tag mit Fußpuder bestreuen und dies nicht zu knapp. Fußpuder darf auch sehr gerne in die Schuhe hinein gestreut werden und dies nicht zu geizig. Das Fußpuder dient zum binden der Feuchtigkeit und bekämpft auch geruchsbildende Bakterien im Schuh selbst.

Lesen Sie auch: Gel Einlegesohlen Test

Achten Sie auch, gerade im Sommer, wenn Sie gerne barfüßig laufen, dass Sie zum Beispiel in einer fremden Dusche (Schwimmbad) immer die spezielle Fußdusche benutzen. Fußkrankheiten oder Fußgeruch bekommt man leider schneller, wie man sich vorstellen kann, aber noch schlimmer ist, bis sich der Fuß davon wieder erholt hat. Auf fremden Boden, wie zum Beispiel am Baggersee oder Schwimmbad oder einfach auf einer Wiese sollten Sie sogenannte Freizeitschlappen tragen. Auch das ist noch wichtig, tragen Sie keine Schuhe von fremden Personen.

Ähnliche Suchanfragen:

One Comment

  1. GESAMTURTEIL

    10

    Zuallererst setzt die Bekämpfung von Fußgeruch natürlich voraus, dass man seine Füße sauber hält und sich täglich frische Socken anzieht. Das dürfte schon den gröbsten Geruch eliminieren. Das Zauberwort aber heißt Zedernholz, genauer gesagt, Einlegesohlen aus Zedernholz. Die Zedernasohle saugt den Fußschweiß auf und hat antibakterielle Wirkung. Sie tötet die Mikroorganismen ab, die für den Fußgeruch verantwortlich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close