Was ist eine Eiweiß Diät ?

Was ist eine Eiweiß Diät ? Hier einfach erklärt

Sie möchten endlich Ihr Traumgewicht erreichen? Sie suchen jedoch noch nach einer Diät, die genau zu Ihnen passt? Dann probieren Sie einmal die Eiweiß Diät aus!

Normale Menschen benötigen eine normale Zufuhr an Eiweiß. Ein Sportler hingegen, bei dem es darum geht, Muskeln auf- und Fett abzubauen, benötigt etwa 1g bis 1,5g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. Denn Eiweiß ist der Baustoff, der benötigt wird, um Muskeln zu erhalten und aufzubauen.

 

Es spielt keine Rolle, ob man, wie ein Bodybuilder besonders viele Muskeln aufbauen will oder wie ein anderer Sportler die Muskeln lediglich dazu braucht, um schneller, kräftiger und ausdauernder zu werden:

Eine Eiweiß Diät mit einem gesunden Ernährungsplan, kombiniert mit einem guten Trainingsplan erzielt schneller Erfolge, als man es mit einer Diät versucht, die allgemein die Kalorienzufuhr senkt. Denn dabei besteht das Problem, dass nicht genügend Eiweiß zugeführt wird und somit wieder Muskeln abgebaut werden.

Was ist Eiweiß Diät – ein paar Informationen

Die Eiweiß Diät haben wir gewissermaßen der Raumfahrt zu verdanken: Als Astronauten in den 1960er Jahren ins All geschickt wurden, erhielten sie eine sehr eiweißlastige Ernährung. Diese sollte dem Muskelabbau vorbeugen.

Schon bald wurde entdeckt, dass die Astronauten auf dieses Ernährungsprogramm mit einer Gewichtsabnahme sowie einer beträchtlichen Verringerung des Körperfettanteils reagieren. Seitdem hat die Eiweiß Diät ihren Siegeszug angetreten und Millionen Menschen aus aller Welt zu ihrem Traumgewicht verholfen.

Lesen Sie auch: Eiweißlinge – Test und Erfahrungen

Was zeichnet die Eiweiß Diät aus?

Bereits in den ersten Tagen tritt ein hoher Gewichtsverlust ein. Der Grund liegt darin, dass der Organismus sehr viel Wasser ausscheidet.

  • hierbei greift der Körper auf Glykogen zurück
  • dieses ist gemeinsam mit Wasser in den körpereigenen Depots gespeichert

Zugleich wird, bedingt durch den hohen Proteingehalt dieser Diät, die Versorgung unseres Organismus mit Glucose erheblich reduziert. Auch hierbei holt sich der Körper die benötigte Energie aus den Fettdepots.

Ein weiterer Vorteil der Eiweiß Diät ist, dass es während des Abnehmprozesses kaum zu Heißhungerattacken kommt. Denn die Eiweiße und Fette, die übrigens ebenfalls erlaubt sind, sättigen weitaus mehr als die Kohlenhydrate.

  • auch die körperliche Leistungsfähigkeit bleibt in vollem Umfang erhalten
  • zudem treten kaum Hungergefühle auf

Warum macht Eiweiß eigentlich so schön schlank?

Fettarmes und hochwertiges Eiweiß bildet nicht nur eine ideale Grundlage für eine gesunde Ernährung. Es sättigt auch langanhaltend und hilft somit dabei, gefährlichen Heißhungerattacken vorzubeugen.

  • außerdem regen die Proteine im Gegensatz zu Kohlenhydraten unseren Stoffwechsel an
  • beim Abnehmen wird zugleich der Muskelabbau gebremst

Für wen ist die Eiweiß Diät geeignet?

Oft lautet die erste Frage: Wer hat mit Eiweiß Diät abgenommen? ( Gemeint sind meistens Promis die man aus dem TV kennt). Aber kann man die wirkung einer Diät an einer Person festmachen? Schauen wir uns lieber eine komplette Personengruppe an:

Besonders beliebt ist die Eiweiß Diät in Sportlerkreisen. Aber auch Nichtsportler wissen diese Diät zu schätzen. Denn bei dieser Diät ist es nicht unbedingt nötig, Sport zu treiben, um einen Abnehmerfolg zu erzielen.

  • weniger geeignet ist die Eiweiß Diät jedoch für Vegetarier und Veganer
  • auch Nierenkranke sollten die Protein Diät nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt durchführen

Was essen Eiweiß Diät praktizierende Menschen?

Eiweiß Diät…was darf ich essen? Wie der Name es bereits andeutet, zeichnet sich die Protein Diät durch einen hohen Anteil an Eiweiß aus. Somit werden die Proteine zum Hauptenergielieferanten. Auch Fette sind hierbei ausdrücklich erlaubt.
Protein ist besonders in tierischen Produkten enthalten. Daher sollten in jedem Eiweiß Diätplan Ei, Fisch und Fleisch nicht fehlen. Jede Mahlzeit sollte daher ein gewisses Maß an Eiweiß enthalten.

  • optimal sind Milchprodukte, mageres Geflügel, Fisch sowie Sojaprodukte und Hülsenfrüchte
  • Kohlenhydrate wie Brot, Nudeln, Kartoffeln oder Reis sollten jedoch nur in geringen Maßen im Speiseplan mit enthalten sein
  • dies gilt auch für Bananen, rote Bohnen, Mais, Erbsen
  • auf reinen Zucker und Süßigkeiten sollten Sie ebenfalls so gut es geht verzichten

Beim Einkauf sollten Sie daher stets auf den jeweiligen Kohlenhydratgehalt achten. Dieser kann auf der Packung nachgesehen werden.

  • pro Tag sollten Sie zwischen 100 g und 120 g an Kohlenhydraten zu sich nehmen
  • diese Menge ist ideal, um einen baldigen Abnehmerfolg zu erzielen
  • somit können Sie beruhigt 300 g Schnitzel (60 g Eiweiß), ein paar Eier oder 200 g Schinken (40 g Eiweiß) verzehren.

Die Eiweiß Diät was ist erlaubt?

Wie bei jeder anderen Diät auch kommt es bei diesem Ernährungsprogramm auch auf das jeweilige Körpergewicht sowie das Aktivitätslevel an.

  1. Sehr aktiv: Hierunter fallen Berufssportler oder Menschen, die einen sehr aktiven Beruf ausüben. Auch mehrere Stunden Krafttraining oder weitere Sportarten fallen in diese Kategorie. Mindestens 2 Gramm an Eiweiß pro Kilo sollten hier täglich eingenommen werden. Wer beispielsweise 80 kg wiegt, als Möbelpacker arbeitet und anschließend zum Ausdauertraining geht, sollte täglich 160 g Eiweiß verzehren.
  2. Etwas aktiv: Dazu zählen Personen, die einen körperlich aktiven Beruf ausüben oder etwas Sport treiben. Diese benötigen ca. 1,5 Gramm Eiweiß pro Kilo am Tag. Dies ist zum Beispiel für all jene ideal, die 80 kg wiegen, als Erzieher arbeiten, jedoch keinen zusätzlichen Sport betreiben. Hierbei ist ein Eiweißverzehr in Höhe von 120 g pro Tag ideal.
  3. Nicht aktiv: Alle Personen, die einen Beruf ohne größere körperliche Aktivität ausüben und auch sonst keinen Sport treiben, sollten 1 Gramm Eiweiß pro Kilo täglich essen.

Lesetipp: Aldi Whey Protein im Test – Unsere Erfahrungen

Wer 80 kg wiegt, im Büro arbeitet und keinen Sport betreibt, fällt in diese Kategorie. Hierbei wird ein Eiweißbedarf von 80 g am Tag angesetzt.

Eiweiß Diät – die Praxis

Es macht wenig Spaß, ständig Nährstoffe zu berechnen oder nachzusehen – zumal es reichlich umständlich ist. Denn der tägliche Eiweißbedarf lässt sich nicht ohne Weiteres ableiten. Nicht immer bedeuten 80 g Eiweiß auch 80 g Ei – oder 120 g Schnitzel 120 g Eiweiß. Im Folgenden wollen wir Ihnen daher ein paar Anhaltspunkte geben:

  • 100 g Schweineschnitzel weist einen Eiweißgehalt von ca. 19 g auf
  • bei 100 g Rindersteak liegt dieser bei ca. 20 g
  • ein Ei hat einen Eiweißgehalt von ca. 7 g
  • 100 g Barsch weist ca. 21 g Eiweiß auf

100 g Fisch oder Fleisch weisen somit in der Regel 20 g an Eiweiß auf. Natürlich gibt es hierbei einige Abweichungen: Spezielle Produkte wie 100 g Rinderbrust enthalten beispielsweise nur 14 g Eiweiß.

Eiweiß Diät – was sollten Sie noch wissen?

Generelle Angaben sind stets mit Vorsicht zu genießen. Denn jeder Körper funktioniert anders und auch das Aktivitätslevel kann von Zeit zu Zeit schwanken. Zudem ist es nicht schlimm, wenn Sie einen Tag lang weniger Eiweiß zu sich nehmen und am nächsten Tag etwas mehr. Sie müssen sich somit nicht sklavisch an die jeweiligen Vorgaben halten. falls Sie etwas Besonderes kochen, können Sie den jeweiligen Eiweißgehalt in Nährstofftabellen nachschlagen diese sind online leicht zu finden.

Eiweiß Diät Rezepte
Eiweiß Diät Rezepte

Aber wie sieht nun ein solcher Eiweiß Diät Plan aus?

Eiweiß Diät was zum Frühstück?

Das Frühstück fällt dabei sehr üppig aus: Eier in Form von Rühr- oder Spiegeleiern mit Schinken und Tomaten stellen einen guten Start in den Tag dar. Dazu Kaffee und oder Saft und Olivenöl zum Braten der Eier sind ideal. Zum Mittag gibt es dann mageres Fleisch oder Fisch, gebraten oder gebacken mit Gemüse wie Brokkoli, Blumenkohl, Möhren, Kohlrabi, Erbsen, Bohnen oder anderen Gemüsearten. Zum Abendbrot folgt dann ein Salat aus Blattsalaten und Gemüse mit Hähnchenfleisch.

Als Zwischenmahlzeit eignen sich alle Formen von Milchprodukten wie Kefir, Joghurt, Quark, Hüttenkäse oder Käse mit Obst, Nüssen oder verschiedenen Kernen. Eine Mahlzeit kann auch durch einen Eiweißshake ersetzt werden. Sie können außerdem als gute Zwischenmahlzeit dienen. Besonders Sportler bauen auf diesen Snack. Auch Sojaprodukte eignen sich bestens dazu, den Eiweiß Diät Plan zu ergänzen. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, ob pur oder als Joghurt, Soja liefert viel Eiweiß, kaum Fett und kein Cholesterin.

Mit einem solchen Plan lässt sich er Blutzuckerspiegel konstant halten, so dass man länger gesättigt ist. Damit wird also der Teufelskreis der Kohlenhydrate durchbrochen und die Pfunde purzeln besonders schnell in der ersten Zeit. In der wird nämlich vor allem Energie aus den Kohlenhydrat Reserven gezogen. Danach geht es an die Fettpolster und der Abbau des Gewichtes wird etwas langsamer. Ein weiterer Vorteil: Dadurch, dass man verschiedene Eiweißquellen während der Diät zu sich nimmt, wird man auch mit den essenziellen Aminosäuren versorgt, die der Körper selbst nicht bilden kann.

Eiweiß Diät Zutaten kennen – die Biologische Wertigkeit:

  • Vollei (Referenzwert) 100
  • Molkenprotein 104–110
  • Kartoffeln 98–100
  • Rindfleisch 92
  • Thunfisch 92
  • Kuhmilch 88
  • Edamer Käse 85
  • Soja 84–86
  • Reis 81
  • Roggenmehl (82 % Ausmahlung) ca. 76–83
  • Bohnen 72
  • Mais 72
  • Weizenmehl (83 % Ausmahlung) 56–59

Ein Eiweiß Diät Ernährungsplan für drei Tage

Eiweißbedarf: 160 g pro Tag Tag 1 Tag 2 Tag 3
Frühstück 150 g Naturjoghurt (3,5 % Fett) mit einem Stück Obst und
3 EL Honig
4 Eier, 50 g Schinken, Rohkost (Gurke, 1 Tomate,
Brokkoli)
2 Scheiben Pumpernickel, 200 g Schinken, 50 g
Emmentaler, 1 Tomate
Zwischenmahlzeit 2 Stück Obst 1 Handvoll Nüsse 1 Möhre, Gurkenscheiben mit Joghurt-Dip
Mittagessen 400 g Putenbrust, als Beilage Zucchini und Paprika.Nachtisch: 1 Banane 400 g Schnitzel, als Beilage Blumenkohl.Nachtisch: 1
Früchtejoghurt
Hackfleischpfanne mit: 500 g Hackfleisch, 1 Zwiebel,
Paprika, Zucchini, 1 Möhre, 1 TomateNachtisch: 1 Orange
Zwischenmahlzeit 1 Portion Gemüse 1 Apfel 1 Handvoll Oliven
Abendessen 200 g Barsch, 200g Forelle, überbackener Brokkoli und
Blumenkohl als BeilageNachtisch: 1/2 Ananas
350 g Rindersteak mit Gurkensalat und 1 VollkornbrötchenNachtisch: kleiner Obstsalat mit 1 Apfel, 1 Mango, 1 Banane, Beeren
sowie 1 EL Honig
Großer Salat mit 300 g Bratenaufschnitt, 1 Tomate,
Kopfsalat, 1 Möhre, GurkeNachtisch: 1 Banane

Dieser Diätplan ist ideal für etwas aktive Menschen mit 80 kg Körpergewicht. Zudem sollten Sie darauf achten, dass zwischen den Hauptmahlzeiten mindestens fünf Stunden liegen. Denn auf diese Weise kann der Körper die benötigten Energien aus den Fettreserven nehmen.

Macht die Eiweiß Diät satt?

Wie bereits am Diätplan erkennbar wird, müssen Sie aufgrund der Mengen nicht befürchten, hungrig ins Bett gehen zu müssen. Denn die Mahlzeiten sind so bemessen, dass Sie in jedem Fall satt werden – und sogar noch etwas auf dem Teller zurücklassen können. Es stellt sich also nicht die Frage: Eiweiß Diät was naschen wir noch?

Video: Eiweiß Diät Ernährungsplan Frau und Mann

Eiweiß Diät – unser Fazit

Eine Erhöhung der Eiweiß Menge ist besonders während der Abnehmphase sehr sinnvoll. Auf diese Weise kann man dem Heißhunger und dem Muskelabbau gezielt entgegenwirken. Zudem ist der schnelle Gewichtsverlust in den ersten Tagen natürlich eine gute Motivationshilfe.

Wie bei jeder Diät sind auch hierbei jedoch ein langer Atem und Durchhaltevermögen gefragt. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie genügend Vitamine und Mineralstoffe zu sich nehmen. Damit wäre die Frage: „Eiweiß Diät was trinken ohne die Diät zu stören?“ auch schon beantwortet. Nutzen Sie mineralische Getränke, emtweder fertig als ISO Drink aus dem supermarkt oder peppen Sie ein Glas kaltes Wasser mit einer mineralischen Sprudeltablette aus der Drogerie auf.

Allerdings gilt: Wer dauerhaft abnehmen will, sollte Kohlenhydrate in Form von Vollkornbrot, Kartoffeln, Nudeln und Reis oder Müsli zu sich nehmen. Zum Frühstück und Mittagessen dürfen ruhig ein paar Kohlenhydrate zu sich genommen werden, das Abendbrot allerdings sollte hauptsächlich aus Eiweißen bestehen. Denn nur, wer bei der Eiweiß Diät darauf achtet, dass er auch ausreichend Mineralien, Vitamine und Spurenelemente zu sich nimmt, wird langfristig Erfolg haben.

Eine Ernährungsumstellung ist daher sinnvoller als eine Crash-Diät. Für Bodybuilder vor einem Wettkampf ist eine radikale Eiweiß Diät allerdings bestens geeignet, um Fett abzubauen und Muskeln zu boosten. Denn statt Ausdauer aus den Kohlenhydraten braucht man nun jede Menge Baustoff für die Muskeln. Wer gleichzeitig die Intensität des Trainings steigert, wird die besten Ergebnisse erzielen.

Für Sportler gibt es noch einen besonderen Tipp: Speisequark am Abend ist nicht nur leicht verdaulich, sondern versorgt den Körper über Nacht mit Eiweiß und steigert die Fettverbrennung. Außerdem: Thunfisch ohne Öl als schneller Snack mit Frischkäse!

4.9/5 - (29 votes)

Originally posted 2015-06-28 07:01:13. Republished by Blog Post Promoter

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"