Home » Diät » Diätformen » Eine Diät ohne Kohlenhydrate

Eine Diät ohne Kohlenhydrate

Diät ohne Kohlenhydrate

Die Diät beschränkt stark die Einnahme von Kohlenhydraten, was den Körper dazu zwingt das Fett stattdessen zu verbrennen. Wenn Sie es richtig anstellen, dann ist diese Variante einfach und sehr gesund.  Diese Art der Diät zeigt in vielen Fällen auch mehr Wirkung als übliche „Crash-Diäten“. Ein Diätplan dazu ist leicht erstellt und ist für das Ziel, dem deutlichen Gewichtsverlust, am besten geeignet. Also wie soll eine Diät ohne Kohlenhydrate aussehen?

Keine Kohlenhydrate?

Für unseren Körper gibt es insgesamt 3 wichtige Energielieferanten. Zum einen die Kohlenhydrate, aber auch Eiweiße und Fette gehören dazu. Wenn nun alle 3 Lieferanten gleichermaßen Vorhanden sind, wird der Körper schnell auf die Kohlenhydrate zurückgreifen, da diese sehr schnell zu verarbeiten sind. Danach würde erst das Fett kommen und dann erst werden die Eiweiße aufgebraucht. Wer also dem Körper zu viel an Kohlenhydraten zuführt wird bald eine Gewichtszunahme bemerken, da der enorme Überschuss schnell an sichtbaren Stellen gespeichert wird (besonders bei wenig Bewegung).

Das Problem, die anderen Energieträger werden bald nicht mehr beachtet, bzw. nicht mehr verwertet und somit auch nur im Körper abgespeichert. Die derzeitige, wesentliche Ernährungsweise beinhaltet jedoch sehr viel Kohlenhydrate, denn Kohlenhydrate machen schnell satt und schmecken dazu noch sehr gut.

Zu dem sind viele Produkte mit hohen Kohlenhydratwerten sehr billig und einfach zu beschaffen, da sie meist als Massenware überall auftreten. Der menschliche Magen hat sich an diesen Zustand gewöhnt, obwohl der Mensch immer noch an die damaligen Zustände der Steinzeit (Paleo) angepasst ist, was so viel bedeutet wie, der Mensch ist für diese Mengen „Zucker“ nicht konzipiert und neigt deshalb schnell zum „dicker werden“.

Lesen Sie auch: Krillöl Kapseln – Besser fühlen durch mehr Omega-3-Fettsäuren

In der Theorie könnte man es sogar so betrachten, zu Steinzeit gab es kein Übergewicht oder das „Problem mit der Figur“. Erst der Schnittpunkt zum Ansiedeln und Anbauen, welches das Jagen und Sammeln ersetze, führte zu den Problemchen.

Die 10 besten Vertreter der Kohlenhydrate

Wer sich einen Diätplan zusammenstellen möchte der sollte sich zumindest bewusst machen welche Produkte nun überhaupt nicht gegessen werden sollte, da diese sonst den Erfolg evtl. erheblich eindimmen können.

Hier also eine Art „Bestenliste“ von Produkten welche vermieden werden sollten:

1. Fruktose und Kristallzucker
Reiner Zucker bedeutet auch reine Kohlenhydrate. Das hat also in einem Plan, welcher Kohlenhydrate ausschließt, nun wirklich nichts zu suchen.

2. Getränkepulver und Süßigkeiten
Süßigkeiten sind dafür bekannt bei einer Diät vermieden zu werden. Grund hierfür ist der enorm große Anteil von Zucker der auch in den Pulvern enthalten ist. Zusätzlich kommt noch der Zusatz von Mehl, also Stärke, hinzu. Meiden Sie diese auf jeden Fall wenn Sie einen Diät-Plan anlegen.

3. Süße Frühstückflocken
Bei den Kinder öfters vorzufinden, jedoch haben wir alle das Kind in uns behalten. HoneyPops, Cornflakes, Müslimischungen und Gepufftes (z.B. Puffreis) sind das absolute No-Go zur morgentlichen Mahlzeit.

4. Getrocknete Früchte
Sie werden zwar sehr oft als gesündere Alternative zu Süßigkeiten angeboten jedoch sind große Mengen keine Option. Sie können sich zwar eine kleine Hand voll erlauben aber das war es dann auch. Nach der Trocknung bleibt leider auch nicht viel mehr übrig als der Fruchtzucker. Wer sich nur ausschliesslich Rosinen darunter vorstellen kann, hat hier noch einige weitere Beispiele: Apfelringe, Mangostreifen, Trockenplaumen etc. Im Internet gibt es übrigens einige Listen, welche so ziemlich alle Früchte aufzählen.

5. Mehl
Alle Produkte welche mit Mehl etwas zu tun haben sind auch so gut wie gestrichen, das bedeutet Kuchen, Pizza, Kekse sogar Brot sind mal zur Seite zu legen. Denn Mehl hat sehr viel Kohlenhydrate, da Mehl in der Verdauung in Zucker umgewandelt wird. Bei ihrer Ernährung sollte hier auch deutlich ein Strich gezogen werden.

6. Flips, Chips und Reiwaffeln
Hier wird zwar auch wieder gesagt, es sei eine bessere Alternative zu Süßigkeiten, aber der Kohlenhydratwert ist kein Deut besser… weg damit!

Diät ohne Kohlenhydrate - Für die Knabbereien gibt es bereits tolle Alternativen
Diät ohne Kohlenhydrate – Für die Knabbereien gibt es bereits tolle Alternativen

7. Kartoffeln
Im Bio-Unterricht bestimmt schon einmal gehört wenn es um Thema Stärke ging. Die Kartoffel. Auch sie ist reichhaltig an Kohlenhydraten, auch das Kartoffelmehl. Damit fällt sie auch aus dem Repatoire, aber auch Pommes, Kartoffelecken, Kartoffelbrei(-Pulver) usw.

8. Fertigsoßen
Eine wahre Zuckerbombe wie ein Eis. Besonders bekannt sollten Ketchup, Majonaise oder auch Salsasoße sein, sogar Salatdressing zählt dazu. Keine gute Idee für ein Abnehmprogramm.

9. Honig und Marmelade
Hmmm… so fruchtig! Eine Erdbeermarmelade ist jeder gerne. Doch leider ist auch hier ein starker Zuckeranteil anzutreffen, der uns auch nur daran hindert ein wenig abzuspecken. Honig ist fast reiner Zucker und sollte damit erst recht vermieden werden. Eine kleine Croassantspitze mit Schwartau Konfitüre o.ä. darf da schon eher mal sein.

10. Reis
Als Alternative für Kartoffeln wird gerne Reis genutzt, oder Nudeln. Doch Reis gehört genauso zu den Kohlenhydratbomben. Dazu zählt der Reis aus der Packung sowie auch Produkte aus Reismehl.

Wie sollte mein Diätplan ungefähr aussehen?

Folgendes ist nur ein Bespiel für einen Tag! Variieren sie ihre Ernährungsweisen nach ihren Gelüsten denn ein eintöniger Plan verdirbt einem schnell die Lust an der Diät. Seien sie also Kreativ, wichtig sollte eine nährstoffreiche Ernährung sein, da sie satt macht und nicht ins Gewicht fallen kann.

Frühstück : Ein selbstgemachter Früchtejoghurt, als Getränk dazu ein ungesüßter Tee.
Mittagessen : Ein gemischter Salat mit Frikadellen und zum Nachtisch vielleicht eine frische Orange.
Abendessen : Eine gemischte Gemüsepfanne, garniert mit Hühnerbruststreifen, eine Banane zum Nachtisch.
Zwischenmahlzeiten: Sollten nicht übertrieben werden, jedoch könenn, wenn einen der Hunger packt, Nüsse, Oliven etc gegessen werden. Viel Wasser kann auch helfen.

Ich will mir jetzt einen Diätplan selbst erstellen!

Wenn sie sich jetzt dazu entschlossen haben einen Diät Plan zu erstellen, dann haben sie auch keine Angst davor etwas falsch zu machen. Einen solchen aufzustellen ist fast wie ein Kinderspiel und benötigt eigentlich nur ein wenig Kreativtät und vor alle dem, darauf zu achten das die oben genannten Produkte auf keinen Fall verzehrt werden. Viel Gemüse ist am besten.

Auch Fleisch kann gegessen werden, sogar Fleischprodukte wie Wurst oder Pasteten, diese haben einen nur sehr geringen Anteil an Kohlenhydraten und können deshalb auch auf dem Plan der Diät stehen. Am aller aller wichtigsten ist jedoch die Tatsache das Sie ausgewogen essen sollten. Ein komplettes Streichen von all jeglichen Produkten bringt in den meisten Fällen wenig und kann auch Schaden , da es für ihren Körper eine zu große Umstellung wäre. Viel Gemüse und viel Obst, viel Trinken und auch ein Pumpernickel kann niemals schaden.

Viel Spaß und Erfolg bei ihrer Diät! 😉

Video: Diät ohne Kohlenhydrate – Low Carb Lebensmittel

Eine Diät ohne Kohlenhydrate
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

fettfreie Muskelmasse aufbauen

Wie baut man fettfreie Muskelmasse auf?

Optimale Kalorienzufuhr für fettfreie Muskelmasse Dass der Körper für den Muskelaufbau Kalorien, in Form von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.