Home » Gesundheit » Krankheiten » Diabetes » Diabetes Typ 3

Diabetes Typ 3

Mit dem Begriff Diabetes Typ 3 werden verschiedene Erkrankungen zusammengefasst. Es handelt sich um Unterformen von Diabetes, die seltener auftreten und unterschiedliche Ursachen haben.

Diabetes Typ 3 Ursachen

Bei Diabetes Typ 3 gibt es acht verschiedene Ursachen:

MODY Diabetes (genetischer Defekt der Betazellen)

Hierbei handelt es sich um eine Altersdiabetes bei jungen Menschen, welche durch einen genetischen Defekt verursacht wird. Dadurch funktionieren die Beta-Zellen in der Bauchspeicheldrüse nicht korrekt.

Bauchspeicheldrüsenerkrankung

Ist die Bauchspeicheldrüse entzündet oder mit Krebs befallen, ist die Insulinproduktion gestört. Ebenso kann es zu Diabetes kommen, wenn die Bauchspeicheldrüse operativ entfernt wurde.

Genetischer Defekt der Wirkung von Insulin

Unter anderem gehören zu dieser Form die Insulinresistenz der Lipatrophischen Diabetes und Diabetes Typ 1.

Medikamente

Manche Wirkstoffe in Arzneimitteln können zu Diabetes führen. Allerdings sind diese Fälle selten. Besonders die Glukokortikoide lösen oftmals Diabetes aus. Zu dieser Wirkstoffgruppe gehört Kortison.

Genetische Syndrome

Bei manchen genetischen Syndromen, wie Chorea Huntington oder Down Syndrom, wird vermutet, dass sie Diabetes auslösen.

Infektionskrankheiten

Durch einige Infektionskrankheiten kann Diabetes ausgelöst werden. Dazu zählen unter anderem Zytomegalieviren und kongenitale Röteln.

Stoffwechselkrankheiten

Eine Schilddrüsenüberfunktion, das Cushing-Syndrom und andere Stoffwechselerkrankungen können die Entwicklung von Diabetes begünstigen.

Autoimmun vermittelte Diabetes

Bei dieser seltenen Form funktioniert das Immunsystem fehlerhaft. Das ist beispielsweise beim Stiff-Man-Syndrom der Fall.

Diabetes Typ 3 Symptome

Die Formen von Diabetes Typ 3 treten eher selten auf. Die Symptome sind ähnlich denen von Typ 1 und Typ 2. Deshalb fällt auch die Diagnose oftmals falsch aus. So wird Diabetes Typ 3 fälschlicherweise häufig als Diabetes Typ 1 oder Diabetes Typ 2 diagnostiziert. Zu den unspezifischen Symptomen gehören:

  • Leistungsabfall
  • Müdigkeit
  • Häufiges Wasserlassen
  • Erhöhtes Durstgefühl
  • Gewichtsverlust

Ebenso können nächtliche Wadenkrämpfe, Sehstörungen, Pilzinfektionen der Haut und Juckreiz auftreten.

Diabetes Typ 3 Behandlung

Manchmal reicht die Einnahme eines Antidiabetikas aus, um Diabetes Typ 3 zu behandeln. Bleibt der HbA1c-Wert (Langzeit-Blutzucker-Wert) zu hoch, wird die medikamentöse Behandlung mit Insulin kombiniert oder ersetzt.

Diabetes Typ 3
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Dunkelfeldtherapie

Was genau bedeutet die Dunkelfeldtherapie? Hat diese etwas mit okkulten und esoterischen Praktiken oder gar …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.