Kardiotraining – das ganzheitliche Körpertraining

Sie werden überrascht sein: Die wirklich beste Übung zum Formen Ihres Traumkörpers besteht weder aus den traditionellen Sit Ups noch aus Übungen im Fitness-Studio, bei denen man mit den Beinen oder dem Gesäß arbeitet. Also, bevor Sie sich viele verschiedene Trainingsgeräte kaufen (einige sinnvolle stellen wir später vor), sollten Sie wissen, dass einige der effektivsten Übungen gar nichts kosten. Sie müssen eigentlich nur Ihre Beine und Füße in Bewegung setzen, sprich laufen. Wir sprechen vom Kardiotraining bzw. Ausdauertraining.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie an Bauch oder Beinen zugenommen haben, wird das wahrscheinlich auch auf andere Teile Ihres Körpers zutreffen. Nur sieht man es natürlich nicht überall sofort. Ihr Körper kann jedoch nicht einfach in nur einem Bereich an Fett verlieren.

Wenn Sie nun also versuchen, Ihren Bauchumfang durch Rumpfbeugen (Sit Ups) zu bekämpfen ohne auch die anderen Körperteile zu trainieren, werden Sie so schnell keine Ergebnisse sehen. Fangen Sie mit Ausdauertraining an, um Ihren Pulsschlag zu erhöhen und den Stoffwechsel anzuregen.

Kardiotraining ist sehr wichtig, da hierdurch Ihr Stoffwechsel in Schwung kommt und somit die Fettverbrennung um bis zu 50% beschleunigt werden kann. Zudem stellt sich ein so-genannter Nachbrenneffekt ein, wenn Sie Ihr Training sehr intensiv, also bei hohem Puls, durchgeführen. Dadurch werden auch nach dem Training noch weitere Kalorien verbrannt. Wichtig ist allerdings, dass Sie Ihren Puls genau beobachten und dieser nicht zu hoch wird.

Das Training kann bestehen aus…

  • Joggen (auf dem Laufband oder in der Natur),
  • Training am Rudergerät,
  • Radfahren (hier ist der Hometrainer zu empfehlen, da das Training intensiver ist, als beim normalen Radfahren. Ansonsten gilt es, viel Zeit dafür einzuplanen.)
  • Auch Schwimmen ist eine gute Möglichkeit und dabei besonders schonend für die Gelenke.

Lesen Sie auch: Kollagen Hydrolysat – Gelenkverschleiß? Nein, danke!

Langsam anfangen:

Wenn sie lange keinen (Ausdauer-)Sport gemacht haben, empfiehlt es sich, zunächst einfach ganz langsam mit Spazierengehen anzufangen. Nach 1 bis 2 Wochen können Sie auf leichtes Walking umsteigen. Erst wenn Sie hier sicher sind, sollten Sie mit dem Joggen anfangen. Generell ist es sinnvoll, dies 3 mal die Woche zu tun.

Stetige Steigerung:

Ebenso ist es wichtig, das Training langsam und beständig zu steigern. Bei Stagnation auf einem Level stagniert auch der Muskelaufbau, da der Körper sich an die Anstrengung gewöhnt hat.
Hier eine kleine Beispiel-Trainigseinheit zum Anregen des Stoffwechsels :

  1. Absolvieren Sie 30 Sekunden anstrengendes Training (wie z.B. auf der Stelle rennen).
  2. Absolvieren Sie 60 Sekunden mittelschweres Training (wie z.B. schnelles Gehen).
  3. Wiederholen Sie diese Übungen 5 bis 10 Mal.
  4. Erhohlen Sie sich für 3 bis 5 Minuten.

Bitte beachten Sie:

Zusammen mit einer gesunden Ernährung ist das Kardiotraining also eine der besten Übungen für einen schöne Figur. Denn hier wird der Stoffwechsel besonders angeregt und man verbrennt Kalorien am ganzen Körper.

Der Schlüssel zum Erfolg ist die gesamtheitliche Fitness und nicht die Konzentration auf nur ein Körperteil. Und mit dieser Übung können Sie noch heute anfangen … ohne zuerst Trainingsgeräte oder Videos kaufen zu müssen. Fangen Sie mit Ihrem Training an, indem sie ab sofort 3mal die Woche einen schönen entspannten, langen Spaziergang machen. Ihr Körper wird es Ihnen danken!

Video: Kardiotraining zur Verbrennung von Fett

Kardiotraining – das ganzheitliche Körpertraining
5 (100%) 1 vote
Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Robert Milan

Der Autor ist seit dem Jahr 2005 Experte im Bereich gesundheitliche Ernährung und Nahrungsergänzung. Als langjähriger Medizinautor entsprechen seine Inhalte dem aktuellen medizinischen Wissensstand und begründen sich ebenfalls auf ärztliche Fachliteratur und der aktuellen medizinischen Leitlinie.

Ähnlich interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close